Instagram Interaktionen im Twitter- & Branchenvergleich

Studie: Instagram Interaktionen im Twitter- und Branchenvergleich

Instagram steht für unmittelbares Feedback. Kaum ist ein Foto veröffentlicht wird geherzt und markiert. Die hohe durchschnittliche Anzahl von Instagram Interaktionen ist mit der hohen Aktivität der 300 Mio. aktiven Nutzer gleichzusetzen. Kein anderes soziales Netzwerk schafft es seine Nutzer so zu aktivieren wie Instagram.

Täglich sind 75 Mio. Nutzer auf Instagram unterwegs und 66 % befinden sich in den sehr aktiven Zielgruppen zwischen 16 und 34 Jahren. Twitter kommuniziert offiziell nur monatlich aktive Nutzer. Seit Juni 2015 sind es 316 Mio. aktive Twitter Nutzer. Für Twitter eine wichtige Zahl, da sie momentan wieder vor Instagram liegen. Man kann aber davon ausgehen, dass Instagram bald wieder an Twitter vorbeiziehen wird. Zumindest wenn wir uns die Wachstumsraten der letzten Monate ansehen.

Instagram Nutzerzahlen - 75 Mio. täglich aktive Nutzer

Ich merke es auch immer wieder an meinem eigenen Verhalten. Auf Instagram vergebe ich leicht jeden Tag doppelt so viele Herzen wie Likes auf Facebook. Facebook kommt über die Reichweite und das ausgeklügelte Targeting für Facebook Anzeigen. Auch wenn die organische Reichweite im Durchschnitt sinken mag, die Interaktionen mit Facebook Beiträgen steigt. Bei Twitter ist das so nicht der Fall. Interaktionen auf Instagram sind 110x höher als auf Twitter. Richtig gelesen – 110x.

Zumindest bei den 25 größten Unternehmensprofilen die von Socialbakers untersucht wurden. Klar, es wird immer Twitter Profile geben, die besser als ihr Pendant auf Instagram funktionieren. In der Regel ist Instagram aber Twitter enteilt und das liegt hauptsächlich an der Präsentation der Inhalte. Instagram Herzen sind von der Funktionsweise her mit Twitter Favoriten vergleichbar. In der Praxis werden aber wesentlich mehr Herzen als Favoriten vergeben.

Innerhalb von drei Monaten haben die 25 erfolgreichsten Unternehmen auf Instagram über 660 Mio. Interaktionen generiert. Auf Twitter waren es im gleichen Zeitraum über 6 Mio. Interaktionen. Twitter bietet neben sozialen Interaktionen weitere Optionen mit Inhalten zu interagieren, die Instagram nicht bietet. Zum Beispiel Links. Aber auch als Traffic-Lieferant spielt Twitter im Vergleich zu anderen sozialen Netzwerken eine kleinere Rolle. Facebook dominiert und Pinterest hat sich beim Referral Traffic als klare Nummer Zwei etabliert.

Wenn man die Analyse etwas erweitert und neben Marken auch Prominente und Medienseiten miteinbezieht, wird die Masse an Instagram Interaktionen noch deutlicher. Allein die zehn erfolgreichsten Promis kommen innerhalb von drei Monaten auf über 158 Mio. Interaktionen. Das sind über 100 Mio. mehr als bei Medienunternehmen, die um mehr als 10 Mio. Interaktionen vor Marken auf Instagram liegen.

Instagram Interaktionen im Branchenvergleich – Wer dominiert Instagram?

Fashion und Beauty sind perfekt für Instagram geeignet. Prinzipiell sind Fashion und Beauty für alle sozialen Netzwerke perfekt geeignet, die Inszenierung und Verbindung mit Influencern bietet auf Instagram aber ein besonders hohes Potenzial. Die Modebranche legt im Vergleich zur Kosmetikbranche aber nochmals deutlich einen drauf und kommt auf 3,5 Mio. Interaktionen.

Instagram Interaktionen - Die erfolgreichsten Branchen auf Instagram

Die Automobilbranche und die Elektronikbranche fallen hier etwas ab und können die 1 Mio. Grenze noch nicht knacken. Noch. Durch Instagram ADs werden die Interaktionen weiter steigen und  die schon jetzt sehr hohen organischen Werte erhöhen.

Wie auf Facebook gilt auch auf Instagram, dass die Profile mit den meisten Followern/Fans nicht automatisch die besten Ergebnisse erzielen. In der Modebranche ist Victoria’s Secret der Primus auf Instagram und konnte im Untersuchungszeitraum die meisten Herzen und Kommentare generieren. Geht es nach den Followern folgt H&M mit 9,3 Mio. auf dem zweiten Platz. Bei den Interaktionen liegt jedoch Brandy Melville mit „nur“ 2,9 Mio. hinter Victoria’s Secret.

Instagram Marketing - Vergleich Instagram Interaktionen Modebranche

Wir müssen uns vor Augen halten, dass Instagram Interaktionen zum Großteil noch organisch entstehen. Zwar sind Marken in den USA in Sachen Instagram Anzeigen schon wesentlich weiter, aber macht euch einfach mal den Spaß und folgt Brandy Melville. Sobald ein Foto veröffentlicht wird aktualisiert mal die Detailansicht des Fotos und ihr könnt sehen wie im Sekundentakt hunderte von Herzen dazukommen.

Gleiches könnt ihr fast auch bei den Followern von National Geographic machen. Pro Tag kommen 18.000 neue Follower dazu. Sicher eine Ausnahme, sie zeigt aber was auf Instagram im Moment möglich ist.

In der Instagram Studie findet ihr noch viele weitere Zahlen zu anderen Brachen auf Instagram.

Autor bei Futurebiz, Speaker und Senior Social Media Berater bei der Agentur BRANDPUNKT. berät Marken und Unternehmen bei der Entwicklung von digitalen und Social Media Strategien.

Kommentare

Kommentare