Umfrage: organische Reichweite, Anzeigen und Vertrauen auf Facebook.

Umfrage zu Reichweite, Anzeigen und Vertrauen auf Facebook

Facebook hat die nächste Runde in der Reichweitendebatte eröffnet. Viele blogs haben das Thema schon aufgegriffen, wie z.B. die Kollegen von allfacebook.de und auch Thomas Hutter. Die Ausgangslage ist bekannt: Facebook hat mit dem News Feed einen Schieberegler, mit dem die organische Reichweite von Inhalten getrimmt werden kann.

Eine Drosselung der organischen Reichweite wird auf Seite der Werbetreibenden dazu führen, dass fehlende Reichweite durch Paid Media ersetzt wird. So das Kalkül und das nachvollziehbare Geschäftsmodell von Facebook.

organische Facebook Reichweite von Beiträgen

Zusätzliches Öl ins Feuer hat ein Interview mit Scott Woods von Facebook Deutschland gebracht . In einigen Formulierungen sicherlich unglücklich, da Social Media keine Erfindung der Plattformbetreiber ist, sondern ein Wandel im Kommunikationsverhalten. Das weiß natürlich auch Scott Woods, der nun wiederum als „oberster Anzeigenverkäufer“ einen klaren Auftrag samt erfolgsbezogener Vergütung haben dürfte. Im übrigen ist das Interview im Kontext des Handels einzuordnen. Händler sind naturgemäß performancegetrieben. Dennoch sind auch Händler gut beraten die Interessen der Nutzer nicht zu ignorieren: Facebook ist immer noch eine Plattform der privaten Kommunikation, auf der „call to shop“ stören (können) – gerade im mobilen News Feed.

Das Spielen am Reichweitenregler ist aber auch für Facebook selbst gefährlich: Nicht nur die Nutzer suchen eine „positive Nutzerfahrung“ (wie viel Werbung verträgt der mobile News Feed?), sondern vor allem die Werbetreibenden reagieren sensibel. Und wenn nun die organischen Reichweiten massiv einbrechen, mögen Brand- und Marketingmanager kurzfristig mit Paid Media gegensteuern. Gleichzeitig stellen sie aber auch die Zuverlässigkeit der Plattform Facebook in Frage und könnten langfristig bei der Verteilung der Anzeigenbudgets ebenfalls den Schieberegler bedienen. Diesmal aber zu Lasten von Facebook. Beide Seiten haben also hier einen Schieberegler – und ein gemeinsames Interesse: Gute Arbeit für den Kunden zu machen. Beide Seiten brauchen Reichweite für Brands im News Feed. Sonst verliert die eigene Facebook Seite an Relevanz im digitalen Marketingmix.

Um hier ein Stimmungsbild in Deutschland zu erzeugen, haben wir eine kleine Umfrage zu Reichweite, Anzeigen und Vertrauen in facebook aufgesetzt: Acht Fragen, die sich in 90 Sekunden beantworten lassen. Bitte macht mit.  Zur Umfrage

Die Ergebnisse werden wir dann hier im Blog veröffentlichen.

Andreas Bersch

Geschäftsführer der Agentur BRANDPUNKT sowie Gründer / Autor von Futurebiz. Brandpunkt ist eine Berliner Agentur für Digitale Markenführung & Social Media.

More Posts - Website

Kommentare

  1. […] extrem! Er ist extrem nett und richtig cool drauf! Umfrage: organische Reichweite, Anzeigen und Vertrauen auf Facebook.Futurebiz.de. Facebook hat die nächste Runde in der Reichweitendebatte […]

  2. […] Fazit: Es ist nicht von der Hand zu weisen, dass die Änderung des Algorithmus negative Auswirkungen auf die organische Reichweite von Unternehmensbeiträgen auf Facebook hat. Entgegenwirken lässt sich dem wohl vor allem durch die Veröffentlichung qualitativ hochwertiger und damit relevanter Beiträge. Oder durch einen Switch hin zu bezahlter Reichweite – mit den entsprechenden Mehrkosten. Futurebiz hat zu diesem Thema auch eine Umfrage gestartet, um die Entwicklung genauer unter die Lupe… […]

  3. […] Info mit Umfrage rund um den Rückgang der Reichweite von Facebook-Seiten […]

  4. […] Futurebiz dokumentiert die Auswirkungen des neuen Newsfeeds mit einer Umfrage. […]