Unternehmen auf Snapchat: Höhere Postingfrequenz als auf Facebook, Twitter & Instagram - Futurebiz.de

Unternehmen auf Snapchat: Höhere Postingfrequenz als auf Facebook, Twitter & Instagram

Wie erfolgreich Unternehmen in sozialen Netzwerken sind, hängt von den veröffentlichten Inhalten und nicht von der Postingfrequenz ab. Dennoch ist ein Vergleich unterschiedlicher sozialer Netzwerke immer interessant und zeigt, welche Ansätze und Strategien Unternehmen auf Snapchat, Facebook, Twitter und Instagram verfolgen.

Vielleicht zum Einstieg eine Frage: Posten Unternehmen öfter auf Twitter oder Facebook?

Hier ist die Antwort relativ klar. Alleine wenn man sich die Tweet Counts von Twitter Profilen ansieht. Generell ist die Postingfrequenz auf Twitter höher als auf Facebook.

Aber wie sieht es hiermit aus? Posten Unternehmen öfter auf Twitter, Instagram, oder Snapchat?

Natürlich gibt es noch nicht so viele Analysen zur Aktivität von Unternehmen auf Snapchat wie auf Instagram und Twitter, aber eine erste Befragung von L2 zeigt, dass aktive Unternehmen Snapchat durchaus mit einer höheren Postingfrequenz bespielen als andere Kanäle.

Postingfrequenz von Unternehmen auf Snapchat - Snapchat, Facebook, Twitter Und Instagram im Vergleich

Gleichzeitig wird deutlich, dass Snapchat noch nicht ganz oben auf der Agenda von Unternehmen steht. Zwar gibt es Unternehmen die auf Snapchat bereits sehr aktiv sind, der Großteil richtet seinen Fokus aber auf Facebook, Twitter und Instagram. Daran wird sich auch so schnell nichts ändern. Es werden aber immer mehr Unternehmen die ersten Gehversuche auf Snapchat starten.

15,9 % der befragten Unternehmen veröffentlichen täglich auf Snapchat zwischen 8 bis 10 Snaps. Eine derart hohe Frequenz gibt es auf keinem anderen Kanal. Interessant ist auch, dass mittlerweile viele Unternehmen mehr Inhalte auf Instagram als auf Facebook veröffentlichen und das obwohl der Instagram Feed (noch) durch keinen Algorithmus gefiltert wird. Die hohen Interaktionen sind Treiber für die hohe Aktivität von Unternehmen auf Instagram.

Hinzu kommt, dass man als Unternehmen seinen Followern im Gedächtnis bleiben muss. Auch wenn es keinen Filter für den Feed gibt und theoretisch die Reichweite nach einem Monat Pause genauso hoch ist, spricht vieles für ein regelmäßiges Posten auf Instagram. Die Aufmerksamkeit der Follower muss aufrecht gehalten werden und das ist nur durch viele gute Beiträge möglich. Auf Facebook greift der News Feed Algorithmus ein und spült einerseits ältere Beiträge nochmals nach oben, oder durch Facebook ADs wird die Halbwertszeit des Beitrages verlängert.

Snapchat funktioniert und tickt nochmals vollkommen anders. Das wird in den Snapchat Stories und bei Snapchat Discover deutlich. Unternehmen und Menschen welche Snapchat intensiv nutzen, veröffentlichen oft nicht nur ein Foto oder Video in ihrer Story, sondern gleich eine ganze Serie von Inhalten. Das spiegelt sich in den Ergebnissen der Befragung wieder. Die Befragung ist nicht unbedingt repräsentativ, da nur 80 Unternehmen befragt wurden. Sie zeigt aber dennoch ein erstes Bild, über die Nutzung und Postingfrequenz auf Snapchat. Aktuell ist es noch nicht möglich, Snapchat Statistiken mittels Social Media Analytics Tools auszulesen. Dieses Verfahren kennen wir von Facebook, Twitter, Instagram, Google+ und Pinterest. Snapchat bietet für solche Analysen noch keine API an.

Wie denkt ihr über die Ergebnisse und einer höheren Postingfrequenz von Unternehmen auf Snapchat? Liegt dies in der Natur von Snapchat, oder sollten Unternehmen ihren eigenen Weg gehen und sich nicht von der Frequenz von Heavy Usern beeinflussen lassen?

Autor bei Futurebiz, Speaker und Senior Social Media Berater bei der Agentur BRANDPUNKT. berät Marken und Unternehmen bei der Entwicklung von digitalen und Social Media Strategien.

Kommentare

Kommentare