Unternehmen noch oft planlos bei Social Media - Futurebiz.de

Unternehmen noch oft planlos bei Social Media

Das Thema Social Media Marketing ist bei Unternehmen in aller Munde und immer mehr zieht es nach Facebook, Twitter & Co.. Doch oft fehlt den Unternehmen die nötige Strategie bzw. die Strukturen für eine erfolgreiche Social Media Präsenz.

Für viele Marken ist Social Media noch ein sehr neues Thema und oft macht es den Anschein, dass Unternehmen relativ planlos Facebook Seiten erstellen, ohne eine exkat geplante Strategie vorweisen zu können. Der Netzökonom berichtet, dass über 26 % der Unternehmen, Social Media weniger als ein Jahr nutzen und somit über kaum Erfahrung in diesem Bereich verfügen. Nur 6 % sind schon länger als 3 Jahre im sozialen Umfeld aktiv. Gerade größere Unternehmen tun sich häufig schwerer, als beispielsweise Start-Ups.

In der Gunst der Netzwerke liegt Facebook vorne. Auf dem 2. Platz folgt Twitter. 31,4 % der befragten Unternehmen verfügen über eine Facebook Seite und weitere 21,2 % planen eine Seite bis Ende 2010. Auch Social Media Funktionen auf Webseiten werden für Unternehmen immer interessanter. Schaut man sich die enorme Verbreitung des Like-Buttons an, ist es nicht verwunderlich, dass 24,3 % den Einsatz solcher Features bis Ende diesen Jahres planen und umsetzen möchten.

sm_2d00_instrumente

Viele Fehler resultieren aus einer mangelhaften Organisation. Oft gibt es keine offiziellen Positionen für den Bereich Social Media. Nur 5 % der Unternehmen verfügen über eine „Social Media Abteilung bzw. einen Verantwortlichen für diesen Bereich. Hier spielt der Gedanke „Facebook und Twitter, dass kann man ja nebenher machen“ sicherlich eine Rolle. Der Aufwand und die Planung von Social Media Aktivitäten wird noch viel zu oft unterschätzt.

Auch das BSI hat sich mit diesem Thema beschäftigt und ist zu ähnlichen Ergebnissen gekommen:

  • 76 % der Unternehmen betreuen Facebook Seiten nicht optimal
  • nur 11 % der Unternehmen verfügen über Social Media Richtlinien für Mitarbeiter
  • 86 % wissen nicht wie sie mit negativen Reaktionen umgehen sollen
  • nur 4 % geben ihre gesammelten Erfahrungen an andere Unternehmensbereiche weiter
Autor bei Futurebiz, Speaker und Senior Social Media Berater bei der Agentur BRANDPUNKT. berät Marken und Unternehmen bei der Entwicklung von digitalen und Social Media Strategien.

Kommentare

Kommentare

5 Kommentare » Schreibe einen Kommentar

  1. Pingback: primus inter pares

  2. Pingback: Unternehmen noch oft planlos bei Social Media | Der GaestePLUS Michael Reichel

  3. @Carmen: Für Deine Fragen gibt es meines Wissens keine Erfahrungswerte, da diese je nach Strategie und Zielen unterschiedlich ausfallen können. Bei einem Projekt von mir wird geplant, dass wir den Kundendienst mit Hilfe einer Fanpage entlasten können, da die Kunden auf der Fanpage allgemeine Fragen posten können. In diesem Projekt werden zwei Vollzeistellen eingeplant. In einem anderen Projekt wird regelmässig auf neue Produkte im Sortiment aufmerksam gemacht. Hier ist der Aufwand pro Woche bei maximal einer Stunde. Es ist auch je nach Branche unterschiedlich, da es bei gewissen Branchen sicherlich mehr Kommentare gibt, welche beantwortet werden müssen als bei anderen. Auch die Zahl der Fans bzw. Follower ist ein Faktor für den Aufwand.
    Ich mache jetzt mal die Aussage, dass bei einer Fanpage unter 1000 Fans der Aufwand bei maximal 30 Sekunden pro Woche pro Fan kommt.

  4. Was mir an diesem Beitrag noch fehlt, ist eine Einschätzung, wie viel Aufwand so eine Facebook-Seite für ein Unternehmen tatsächlich ist .. also wie viele Stunden in der Woche sollte man einplanen, wie viel Budget ist ratsam usw. usf. .. Habt ihr da Erfahrungswerte?

  5. Pingback: Studie „Social Media Governance 2010“ | blog.FFPR.de

Deine Meinung?