40 Mio. Vine Nutzer später. Wann sind wir bereit für Vine?

40 Mio. Vine Nutzer später. Wann sind wir bereit für Vine?

Wenn es um Vine geht,  haben wir zwei verschiedene Meinungen. Auf der einen Seite sind wir Nutzer, die Vines großartig finden und sich über jedes Unternehmen freuen, welches auf Vine aktiv ist. Auf der anderen Seite kennen wir aber auch die Verbreitung von Vine in Deutschland und fragen uns, wann wir endlich bereit für Vine sind. Oder ob es jemals so weit sein wird.

Twitter hat in Deutschland schon einen sehr schweren Stand. Bei Instagram läuft es deutlich besser und es gibt ebenfalls die Möglichkeit Kurzvideos zu teilen. Verschiedene Studien sprechen davon, dass Instagram Vine „gekillt“ hat. In Deutschland erhält Instagram wesentlich mehr Aufmerksamkeit als Vine. Zu Recht, denn die Nutzerzahlen und Interaktionen sprechen einfach für Facebooks Fotonetzwerk. In den USA hat sich Vine hingegen zu einem kleinen Phänomen entwickelt. Nicht weil die Nutzerzahlen durch die Decke gehen, sondern die Art und Weise wie Vines erstellt werden.

Der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt und Vine Nutzer sind äußerst einfallsreich. In den USA kann man davon sprechen, dass Vine sich etabliert hat. Auf Mashable wurden einige Vine Statistiken in einer kleinen Infografik aufbereitet:

Vine Statistiken und Nutzerzahlen 2014

40 Mio. Nutzer hat Vine mittlerweile und pro Sekunde werden auf Twitter fünf Vines geteilt. Nicht schlecht und alles andere als Zahlen von einem Nischennetzwerk. Wir denken zu oft an die über 1 Mrd. Nutzer von Facebook. Im Vergleich hierzu ist fast alles ein Nischennetzwerk. Für Unternehmen sind Nutzerzahlen aber immer noch ein entscheidendes Kriterium. Hat ein soziales Netzwerk viele Nutzer, werden Unternehmen aktiv. Sind es NUR 40 Mio. dann sind selbst Unternehmen in den USA vorsichtiger.

Deutsche Unternehmen auf Vine

Vine - Beispiele von Deutschen Unternehmen

Deutsche Unternehmen auf Vine, können schon als Exoten bezeichnet werden.

Mercedes-Benz zählt beispielsweise hierzu. Mit zwei Vines kann man aber nicht wirklich von Aktivität sprechen. Noch besser ist der Account zur Mercedes-Benz Fashion Week. 7.000 Follower und kein einziger Beitrag. Vielleicht ändern aber folgende Vine Statistiken etwas an der Aktivität von Unternehmen: Vines von Unternehmen erhalten 400 % mehr Shares als Videos von Unternehmen. 4 % der Top 100 Vines kommen von Unternehmen.

Was man hierbei immer bedenken muss, Vines werde nicht nur auf Vine geteilt, sondern auch auf Facebook, Twitter und in vor allem in Blogs. Bei der WM hat Vine ebenfalls seine Spuren hinterlassen. Facebook und Twitter haben nahezu täglich neue Rekordwerte für Interaktionen veröffentlicht. Vine hätte das auch machen können. Nicht in der Dimension, aber während der WM haben wir mehr Vines den je gesehen.

Vine ist eine Abwechslung im Social Web. Der TV Mode macht auch am stationären Rechner jede Menge spaß und ähnlich wie bei YouTube werden Nutzer von einem Vine zum nächsten geführt. Follower und Fans sind nicht alles. Nutzerzahlen sind nicht alles. Vine kann als Container gesehen werden, der für Kurzvideos genutzt wird. Unternehmen können die Vines in ihren anderen sozialen Kanälen, oder auf der eigenen Webseite und im Corporate Blog teilen.

Die Berliner Morgenpost hat auch einen Versuch auf Vine gestartet. Letzter Beitrag? Vom 03. Dezember 2013. Weitere Accounts gibt es vom ZDF, VIVA, IMAX, N24, WWF Deutschland und Zeit Online. Die Accounts sind übrigens alle leicht auffindbar. Einfach nach einer deutschen Großstadt suchen und schon gibt euch Vine die entsprechenden Accounts hierzu aus. Wenn nicht unmittelbar der Erfolg eintritt, werden die Accounts vernachlässigt. Schade, denn Vine bietet Unternehmen viele Möglichkeiten. In den USA erkennen dies immer mehr Unternehmen, ob es in auch irgendwann so sein wird? Wir haben unsere Zweifel, würden es uns aber wünschen. Seht Vine nicht nur als soziales Netzwerk, sondern als Content-Format. Und wenn ihr auch auf Instagram seid, dann könnt ihr euer Kurzvideo ja auch gerne dort teilen. Vines sind ja nur sechs Sekunden lang.

Jan Firsching

Autor bei Futurebiz und Senior Social Media Berater bei der Agentur BRANDPUNKT. berät Marken und Unternehmen bei der Entwicklung von digitalen und Social Media Strategien.

More Posts - Website - Twitter - Facebook - LinkedIn - Pinterest - Google Plus

Kommentare

  1. […] Quellen: presseportal.de, b2n-social-media.de, spiegel.de, statista.com, absatzwirtschaft.de, über YouTube: meedia.de, über Periscope: meedia.de, futurebiz.de, koelnkomm.de […]

  2. […] Die 2012 von Twitter übernommene mobile Anwendung Vine hat sich von Anfang an auf Video konzentriert. Dabei geht es darum sehr kurze Clips (max sechs Sekunden) zu erstellen und zu veröffentlichen. Viele Videos sind hierbei mit in der Stop-Motion-Technik angefertigt und außerordentlich kreativ. Insgesamt zählt Vine 40 Millionen Nutzer; die Mehrzahl der Nutzer gehen wohl  aus der USA hervor. In Deutschland hat die Anwendung bisher noch nicht ganz so großen Anklang erhalten. […]