Studie: 74 % haben Influencer Marketing noch nicht wahrgenommen.

Influencer Marketing Studie: 74 % haben Influencer noch nicht wahrgenommen.

Auf welchen Social Media Plattformen nehmen Menschen Inhalte von Influencern wahr? Wie unterscheidet sich das Nutzerverhalten auf den unterschiedlichen sozialen Netzwerken?

Der BVDW hat zusammen mit Influry eine neue Studie veröffentlicht, welche sich mit der Wirkung und den Effekten von Influencer Marketing befasst. Einige Ergebnisse überraschen oder zeigen auf, wie schwer es Konsumenten noch fällt, werbliche Inhalte von Influencern wahrzunehmen und einzuordnen. Befragt wurden „Online-User“ aus Deutschland und Influencer-Affine „Online-User“. Wäre nur die zweite Gruppe befragt worden, wären die Ergebnisse sicher anders ausgefallen, hätten aber auch deutlich weniger Aussagekraft. Dass die Influencer-Affine Zielgruppe eher dazu neigt, Produkte, welche von Influencern präsentiert werden, zu kaufen, ist logisch.

Ein Großteil der Influencer Marketing Kampagnen findet auf YouTube und Instagram statt. Geht es aber um die Wahrnehmung von Produkten in sozialen Netzwerken, wurde von den Befragten Facebook am häufigsten genannt. Das liegt sicher nicht an Social Media Influencern, sondern an Facebook Anzeigen von Marken und Unternehmen. Mit 15 % liegt Instagram noch hinter WhatsApp. Das ist schon überraschend und zeigt einerseits, wie der kommerzielle Einsatz von WhatsApp zunimmt und dass die Aufmerksamkeit von Product Placements und Co. auf Instagram noch relativ niedrig ist.

Produktwahrnehmung auf Instagram liegt bei lediglich 15 %

Influencer Marketing Studie Deutschland 2017

Ist das jetzt gerade ein Vorteil für Influencer Marketing auf Instagram? Oder ist es ein Indiz dafür, dass Follower die werblichen Inhalte von Influencern nicht registrieren? Ein schmaler Grat, welcher auch die Herausforderung an die Inhalte aufzeigt. Beiträge von Influencern sollen nicht zu werblich wirken, sie sollen aber gleichzeitig für eine große Aufmerksamkeit sorgen und die Kaufentscheidungen der Follower beeinflussen. Oftmals spiegelt sich dies in den Kommentaren unter bezahlten Posts auf Instagram wider. Kommentare beziehen sich nicht auf das Produkt, sondern auf die Person.

Influencer Inhalte beeinflussen die Produktsuche

Je nachdem in welcher Phase sich Konsumenten befinden, spielt natürlich auch die Suche nach Produktinformationen eine entscheidende Rolle. Beim Thema Suche haben YouTube und Blogs die größte Bedeutung. Auf Facebook nach Produktinformationen suchen? Sehr unwahrscheinlich. Auf Instagram? Auch nicht optimal, da die bereitgestellten Informationen häufig Teaser sind, welche auf ausführlichere Inhalte verweisen. In der Studie wurde ermittelt, dass 15 % der Befragten über eine Produktsuche auf Influencer Inhalte aufmerksam geworden sind. Das zeigt den Mehrwert von Influencer Marketing und Relations auf YouTube und das Zusammenspiel mit dem Suchverhalten. Haben YouTuber ein erfolgreiches Video zu einem Produkt veröffentlicht, wird es sehr wahrscheinlich auch prominent in der YouTube Suche platziert. Wer also langfristige Sichtbarkeit erzielen möchte, für den empfiehlt sich die Zusammenarbeit mit YouTubern. Auf Instagram sinkt die Aufmerksamkeit für einzelne Inhalte sehr schnell wieder ab.

Wirkung Influencer Marketing Studie Deutschland 2017

Die Wahrnehmung von Influencern ist sehr subjektiv. Wer ist ein Influencer? Und für welche Zielgruppe? 26 % der Befragten haben bewusst wahrgenommen, dass Influencer Produkte präsentieren. 74 % haben die Beteiligung von Influencern aber nicht bemerkt. Das heißt aber nicht, dass sie nicht auch mit produktebzogenen Inhalten von Influencern konfrontiert wurden. Die authentische Präsentation von Produkten ist eine Stärke von Influencern. Dennoch müssen sie dafür sorgen, dass Produkte und Unternehmen wahrgenommen werden, ohne dabei zu werblich zu wirken.

Wahrnehmung von Influencer Marketing Studie 2017

Die bewusste Wahrnehmung von Influencer Marketing ist bei den Konsumenten also noch nicht so hoch, wie es in der Marketingbranche der Fall ist.

Zu den kompletten Studienergebnissen.

Blogger bei Futurebiz, Speaker, Autor und Senior Social Media Berater bei der Agentur BRANDPUNKT. berät Marken und Unternehmen bei der Entwicklung von digitalen und Social Media Strategien.

Kommentare

Kommentare

Deine Meinung?