Was bringen die neuen Facebook Profile? - Futurebiz.de

Was bringen die neuen Facebook Profile?

Ohne große Vorankündigung hat Facebook am Wochenende neue Facebook Nutzerprofile vorgestellt. Das Design der Profile ist laut Facebook so aufgebaut, dass Nutzer noch besser Inhalte Teilen können und noch schneller Informationen über Ihre Freunde finden.

Um sich sein neues Profil zu aktivieren, genügt ein Besuch der Seite www.facebook.com/about/profile. Dort findet ihr eine kurze Einweisung in den Aufbau der neuen Profile, sowie einen Button Get the New Profile. Nach nur einem Klick auf den Button wird das Profil umgestellt und zusätzlich sieht man welche Freunde ebenfalls die neue Profilansicht aktiviert haben.

WICHTIG: Der Wechsel zur neuen Profilansicht kann nicht rückgängig gemacht werden! Zumindest haben wir keine Möglichkeit dazu entdeckt und es wäre für Facebook auch nicht sinnvoll diese Option anzubieten.

Der wohl auffälligste Unterschied ist, dass sämtliche Reiter des Profils entfernt bzw. in die linke Spalte unterhalb des Profilbildes verschoben worden sind. Die Informationen des Info-Reiters werden komprimiert unter dem Benutzernamen angezeigt und können von dort auch direkt editiert werden.

Des weiteren werden sogenannte „Featured Friends“ angezeigt. Diese Listen können entweder aus Familienmitgliedern, Gruppenmitgliedern, oder Facebook Freundeslisten bestehen.

Auch das Menü zur Bearbeitung seines Profils wurde vom Aufbau an Facebook Seiten angepasst. Bei den Einstellungsmöglichkeiten hat sich nicht viel getan. Nach wie vor können Nutzer sämtliche Informationen wie Profilbild, Beziehungsstatus, usw. in wenigen Schritten ändern.

Im Bereich Arbeit und Ausbildung besteht nun die Option spezielle Projekte zu seinen Profilinformationen hinzuzufügen. Das interessanteste hierbei ist wohl die Möglichkeit Facebook Freunde zu markieren, mit denen man an diesem Projekt gearbeitet hat.

Der letzte Punkt der überarbeitet worden ist, ist der Bereich Fotos und Videos. Auf den Nutzerprofilen befindet sich nun direkt  unter den Informationen eine Auswahl von Fotos des Nutzers. Die Auswahl wird von Facebook zusammengestellt, kann aber durch einen Klick auf ein“X“ in der rechten Ecke des Bildes bearbeitet werden.

Der Aufbau der neuen Profile gleicht der Darstellung der Facebook Places Seiten und zeigt in welche Richtung sich Facebook entwickeln wird. Viele Nutzer und Unternehmen haben diese Entwicklung schon beklagt und sich beispielsweise über die Darstellung von Facebook Seiten, nach der Verbindung mit einer Places Seite, aufgeregt. Auch in den Kommentaren des offiziellen Blog-Beitrages von Facebook überwiegen, wenig überraschend, erst einmal die negativen Reaktionen.

Es wird nur noch eine Frage der Zeit sein, bis auch Facebook Seiten auf das neue Layout umgestellt werden. Die Nutzerprofile eignen sich so auch gut dafür, sich auf das neue Layout für Seiten einzustimmen.

Habt ihr euer Profil schon umgestellt? Wie findet ihr das neue Design?

Blogger bei Futurebiz, Speaker, Autor und Senior Social Media Berater bei der Agentur BRANDPUNKT. berät Marken und Unternehmen bei der Entwicklung von digitalen und Social Media Strategien.

Kommentare

Kommentare

7 Kommentare » Schreibe einen Kommentar

  1. Offensichtlich kann man nicht selbst entscheiden, welche Bilder in der oberen Leiste gezeigt werden, bei mir waren es nur Profilbilder. Die habe ich mit Klick aufs X in den Bildern rechts oben als erstes „weggeräumt“.

    Interessant ist: Es gibt wies scheint keine Möglichkeit, hier wieder Bilder sichtbar zu machen, nachdem man sie einmal weg geklickt hat. Oder habe ich das einfach nicht gefunden? Wer weiß was?

    Insgesamt: Daumen runter zu den dauernden willkürlichen Änderungen bei FB, die immer wieder auch Nachbesserungen bei der Privatsphäre nötig machen.

  2. Ich habe ein Problem damit, dass Facebook bei Änderungen ganz oft sinnvolle Funktionen entfernt. In diesem Fall ist mir folgendes aufgefallen:

    – Bei den neuen Profilen kann man die Beiträge an der Pinnwand von Profilen nicht mehr filtern (nach BENUTZER + andere, Nur BENUTZER und Nur Andere)

    – Bei den Profilen von „Freunden“ kann man sich die Veranstaltungen nicht mehr anzeigen lassen die Derjenige gespeichert hat

  3. Pingback: Beobachtungen aus KW 48 « Visuelle PR – Die Macht der Bilder

  4. leider kann man das wohl nicht mehr rückgängig machen….die gespeicherten links gehen alle verloren,wenn man auf das neue prof umstellt!!!
    also wartet einfach noch ein bischen….vielleicht ändert sich ja in der hinsicht noch etwas.

  5. Pingback: doing business on facebook » Wie man Facebook Questions nutzt?

Deine Meinung?