Welchen Einfluss Foto-Tags für Facebook Seiten haben - Futurebiz.de

Welchen Einfluss Foto-Tags für Facebook Seiten haben

Der Upload von Fotos ist eine der beliebtesten Funktionen der Facebook Nutzer. Ein wichtiger Bestandteil hierbei, ist das Markieren von Freunden in diesen Bildern. Wird ein Nutzer markiert, wird er hierüber in seinem Newsfeed informiert und das Foto wandert automatisch in den Foto-Stream des Nutzerprofiles.

Bisher konnten Facebook Seiten sich nur auf Bildern markieren, die sie selber hochgeladen und auf ihrer Page veröffentlicht haben. Auf diesem Weg konnte beispielsweise die Fotoleiste individuell gestaltet werden.

Jetzt können auch Nutzer Facebook Seiten in Fotos markieren. Was auf den ersten Blick nur wie eine kleine Änderung scheint, kann für einige Unternehmen zu einem wichtigen Update avancieren. Markiert ein Nutzer beispielsweise ein Smartphone, Kleidung, Lebensmittel, oder einen Prominenten in einem seiner Bilder, erscheint dieses auch auf der Facebook Seite und ist für andere Nutzer sichtbar. Voraussetzung hierfür ist allerdings, dass das Foto bzw. Profil so eingestellt ist, dass Bilder für alle Personen zu sehen sind.


Die Verbreitung solch eines „getaggten“ Fotos ist ähnlich wie bei einem „Gefällt mir“ Klick auf einer externen Webseite. Der Tag löst eine Newsfeed Story aus und alle Freunde werden über die Interaktion in ihrem Newsfeed informiert. Da es sich hierbei um ein Foto handelt, kann man davon ausgehen, dass Nutzer dem Bild größere Aufmerksamkeit schenken, als einem Link.

Speziell wenn zu dem Unternehmen noch weitere Freunde in dem selben Bild markiert wurden, erhält die Marke zusätzliche Aufmerksamkeit bei den Usern.

Wie können Marken diese Funktion nun effektiv einsetzen?

Wer jetzt gleich denkt, dass Gewinnspiele über das Markieren von Fotos möglich sind, muss sich von diesem Gedanken wieder verabschieden. Man kann seine Fans zwar dazu ermutigen ein Foto, welches z.B. ein Produkt enthält, zu markieren, dies darf aber nicht an ein Gewinnspiel gekoppelt werden und dies ist auch nicht immer nötig. Speziell zum Start dieser Funktion könnten Unternehmen die Nutzer Fragen, ob es auf Facebook Fotos mit Bezug zum Unternehmen gibt und darum bitten die Seite zu „taggen“. Für diese Bilder könnte dann ein extra Foto-Album erstellt werden, dass die besten Bilder enthält.

Bildquelle: Read Write Web

Unternehmen können Fotos jetzt wesentlich einfacher für verschiedene Aktionen verwenden und beispielsweise Nutzer auffordern Fotos von verschiedenen Locations, oder in bestimmten Situationen zu markieren. Laut Facebook steht die Funktion noch nicht allen Seiten zur Verfügung. Nur Seiten aus den Kategorien Marken & Produkte und Personen, können sich durch Nutzer in Fotos markieren lassen.

Was könnte man eurer Meinung nach mit diesem Feature alles anfangen?

Autor bei Futurebiz, Speaker und Senior Social Media Berater bei der Agentur BRANDPUNKT. berät Marken und Unternehmen bei der Entwicklung von digitalen und Social Media Strategien.

Kommentare

Kommentare

4 Kommentare » Schreibe einen Kommentar

  1. Pingback: Eine Statusaufnahme: Facebook in Links (Mai 2011) | Posted Planet

  2. Pingback: Facebook in Links (Mai 2011) | Medien Notizen [beta]

  3. Pingback: Facebook in Links (Mai 2011) | gumpelMEDIA

  4. Pingback: Facebook, Google, Coca-Cola – Weekender KW 19 - ethority weblog

Deine Meinung?