Wie ermittelt Facebook negatives Feedback für Posts? - Futurebiz.de

Wie ermittelt Facebook negatives Feedback für Posts?

Seit ein paar Tagen erhalten Seitenadministratoren Angaben über negatives Feed back in den Facebook Insights.

Zu dieser Zahl gelangt man über den Statistik-Tab auf der jeweiligen Seite. Hier findet man die Auswertungen zu den vergangenen Postings und die Reichweite, die erzielt werden konnte. Klickt man jetzt auf eine der Zahlen, in der Spalte „Eingebundene Nutzer“, erhält man eine detailliertere Auswertung des jeweiligen Postings.

In diesem Beispiel kann man sehen, dass insgesamt 1.277 Nutzer auf den Beitrag geklickt haben und davon haben 87 Nutzer negatives Feedback abgegeben. Der Erklärungstext von Facebbook hierzu ist etwas schwammig formuliert.
Der erste Satz ist noch eindeutig und Facebook agiert hier auf die selbe Art und Weise, wie sie es auch bei Applikationen tun.

Wird ein Beitrag im Newsfeed verborgen, erhöht sich das negative Feedback um den Wert Eins.

Der zweite Satz ist nicht eindeutig formuliert und es wäre jetzt interessant zu wissen, wie Facebook negative Kommentare und ähnliches ermittelt.

Eine Möglichkeit wäre, dass die identischen Keywords, der Blockierliste verwendet, bzw. nach einen ähnlichen Prinzip das negative Feedback ermittelt. Bei der Vielzahl von Sprachen, wäre dies ein ziemlich aufwendiges Verfahren, man weiß aber nicht genau, wie lange sich Facebook schon mit den Blockierlisten beschäftigt und wie viel Zeit in die Ermittlung von negativem Feedback geflossen ist.

Wie sollen Marken auf diese Statistik reagieren?

Ich habe mich mal durch ein paar Beiträge durchgeklickt und feststellen können, dass negatives Feedback nicht im Verhältnis zu den Impressions steigt. Facebook scheint die Beiträge tatsächlich nach einem bestimmten Verfahren zu überprüfen und auszuwerten. So hat beispielsweise ein Post mit über 6.000 Klicks von 96 Nutzern negatives Feedback erhalten und ein Post mit 890 Klicks kam auf ein negatives Feedback von 113. Schaut man sich die Kommentare an, wird einem nicht ganz klar, wie diese Zahlen zu Stande kommen.

Dennoch, wenn ein Beitrag mit niedrigerer Reichweite, als andere Postings, mehr negatives Feedback aufweist, sollte man sich diesen Post schon mal ansehen und gegebenenfalls reagieren. Man sollte die neue Statistik nicht überbewerten, sondern erst mal über einen gewissen Zeitraum analysieren.

Wie denkt ihr über diese Zahl?

 

Blogger bei Futurebiz, Speaker, Autor und Senior Social Media Berater bei der Agentur BRANDPUNKT. berät Marken und Unternehmen bei der Entwicklung von digitalen und Social Media Strategien.

Kommentare

Kommentare

2 Kommentare » Schreibe einen Kommentar

  1. Pingback: Social Media: Shitstorms in der Weihnachtszeit | Lösungen für Unternehmen

  2. Pingback: Futurebiz - Wie ermittelt Facebook negatives Feedback für Posts? | Social Media Consulting | Scoop.it

Deine Meinung?