Wie TV- & Radio-Sender von Facebook profitieren können - Futurebiz.de

Wie TV- & Radio-Sender von Facebook profitieren können

Immer mehr Fernseh- und Radiosendungen weisen auf ihre Social Media bzw. Facebook Aktivitäten hin. Meist wird hierbei ein Link zur Seite eingeblendet, bzw. es wird auf Diskussionen zum Thema der Sendung aufmerksam gemacht. Eine gute Entwicklung, doch Facebook bietet zur Bewerbung von Sendungen noch weitere Möglichkeiten.

Ein Möglichkeit wäre, wenn es zum Format passt, Facebook Nutzer aufzufordern Fragen zu stellen, die dann direkt in der Sendung beantwortet werden. Ein Beispiel hierfür ist die Talk-Runde von Maybrit Illner. Hier konnten Fragen auf Facebook und YouTube gestellt werden und diese wurden dann in der Sendung aufgegriffen.

Die Fragen und Aussagen wurden nicht nur einfach vorgelesen, sondern das Profilbild des Nutzers wurde zusätzlich eingeblendet. Das selbe Prinzip eignet sich auch sehr gut für Twitter.

Schön zu beobachten, dass diese Entwicklung auch immer mehr in Deutschland umgesetzt wird, in den USA sind solche Verbindungen zu sozialen Netzwerken schon länger Gang und Gebe.

Neben dem Einbezug von Nutzern durch Fragen, sind Facebook Veranstaltungen (Events) auch ein gutes Mittel, um potenzielle Zuschauer auf Sendungen aufmerksam zu machen. So kann beispielsweise ein Event für den nächsten Sendetermin angelegt werden und die Nutzer melden sich analog zu anderen „tatsächlichen“ Veranstaltung via RSVP an. So bekommt die Sendung und Facebook Seite weitere Sichtbarkeit im Newsfeed und es können neue Zuschauer gewonnen werden, die sonst vielleicht gar nicht wussten, dass es eine Sendung zu diesem Thema gibt.

Auch hier wieder der Vergleich zu den USA. Oft werden dort auch Veranstaltungen für einzelne Segmente einer Sendung angelegt. Dies ist natürlich nur dann möglich, wenn der Aufbau der Sendung hierfür geeignet ist. Auch Unternehmen können Facebook Events einsetzen, wenn beispielsweise in einem Format ein Produkt oder die Marke thematisiert wird.

Einen Schritt weiter: Der TV Check-In

Mittels Get Glue können Zuschauer in Sendungen sogar bereits „einchecken“. Hat man sich zum Beispiel eine DVD ausgeliehen, kann man nach dem Film (oder Serie) auf Get Glue suchen und seinen Freunden mitteilen, dass man sich gerade den Film ansieht. Um den Check-In auf Facebook (und auf Twitter) zu veröffentlichen, ist eine Verbindung des Get Glue Accounts nötig.

Social Media und Speziell Facebook bietet Sendern, Filmverleihern und Formaten verschiedene Möglichkeiten die eigenen Programme und Produkte zu verbreiten und in die Kommunikation miteinzubeziehen. Speziell über den Einbezug von Fans und über Events kann so weitere Aufmerksamkeit geschaffen werden. Ob sich der TV-Check In auch in Deutschland durchsetzt bleibt abzuwarten.

Autor bei Futurebiz, Speaker und Senior Social Media Berater bei der Agentur BRANDPUNKT. berät Marken und Unternehmen bei der Entwicklung von digitalen und Social Media Strategien.

Kommentare

Kommentare

Deine Meinung?