Wie viele Fans erreichen Marken? Durchschnittliche organische Reichweite von Facebook Seiten - Futurebiz.de

Wie viele Fans erreichen Marken? Durchschnittliche organische Reichweite von Facebook Seiten

Auch wenn die Diskussionen um den EdgeRank leiser geworden sind, ist er bei nahezu allen Marken und Community Managern fest verankert. Bei jedem Reichweitenrückgang wird erstmal eine Änderung des Newsfeed Algorithmus vermutet.

Doch wie hoch ist die durchschnittliche Reichweite von Facebook Seiten überhaupt? Eines ist klar. Je mehr Fans eine Seite hat, um so niedriger ist prozentuale organische Reichweite. agora pulse überprüft regelmäßig Facebook Seiten, ermittelt die organische Reichweite und ordnet diese in verschiedene Klassen (Anzahl Fans).

Seiten mit 10.000 bis 50.000 Gefällt mir Angaben erreichen mit ihren Beiträgen 15,1 % der Fans.

Facebook Seiten - Reichweite Beiträge I

Je besser die Content Strategie der Seite ist, um so mehr Fans interagieren mit den Beiträgen. So gibt es auch Seiten in dieser Größenordnung, die bis zu 35 % ihrer Fans erreichen. Bieten die Inhalte keinen Mehrwert, kann der Wert auch auf 3,1 sinken.

Seiten mit bis zu 100.000 Gefällt mir Angaben verfügen über eine durchschnittliche organische Reichweite von 13,2 %. Kommt eine Seite auf mehr als 100.000 Fans sinkt die Reichweite unter die 10 % Marke und liegt bei 9,3 %. In dieser Klasse gibt es auch Seiten mit einer Reichweite von 1,1 %! Eine Seite mit 100.001 Fans erreicht gerade mal 1.000 Nutzer.

Facebook Seiten - Reichweite Beiträge II

In solche einer Situation werden auch Facebook Anzeigen nicht mehr viel bewegen. Ein klares Zeichen dafür, dass der Fanaufbau alles andere als optimal verlaufen ist. Zu viele Gewinnspiele, falsches Anzeigentargeting und schlechte Inhalte treffen in solchen Fällen häufig aufeinander. Ohne eine radikale Änderung der Strategie wird sich an dieser Situation nichts ändern.

1,1 % Reichweite ist schon ein extremes Beispiel. Grundsätzlich kann ich Marken empfehlen nicht gleich bei jedem Reichweitenrückgang in Panik zu geraten und die Entwicklung genau zu verfolgen. Marken sollten die Reichweite im Auge behalten, aber sich nicht ausschließlich auf diesen Wer konzentrieren. Es kann durchaus auch die Situation eintreten, dass die Reichweite sinkt und gleichzeitig die Interaktionsraten steigen. Nicht alle Fans verbinden sich aus der selben Motivation mit einer Marke. Einige kommen wegen Gewinnspielen und andere verbinden sich eingeständig mit der Seite. Die zweite Gruppe ist für eine Marke entscheidend, denn diese Nutzer interessieren sich für relevante Inhalte mit Markenbezug. Eine regelmäßige Auswertung und Optimierung der eigenen Inhalte ist pflicht. Welche Beiträge kommen gut an? Wann sind meine Fans auf Facebook aktiv? Wie kann ich mit unterschiedlichen Beitragsarten verschiedene Ziele erreichen? Auf diese Punkte sollten sich Marken konzentrieren und nicht die Gründe für sinkende Reichweite und Interaktionen bei einem Algorithmus suchen.

Auf agora pulse könnt ihr auch die Reichweite eurer eigenen Facebook Seite tracken und euch mit den Durchschnittswerten vergleichen.

Zwei interessante Beiträge zu dem Thema findet ihr bei AllFacebook und Jon Loomer.

Jan Firsching

Autor bei Futurebiz und Senior Social Media Berater bei der Agentur BRANDPUNKT. berät Marken und Unternehmen bei der Entwicklung von digitalen und Social Media Strategien.

More Posts - Website - Twitter - Facebook - LinkedIn - Pinterest - Google Plus

Kommentare

  1. […] Danke an Jan von futurebiz, der uns mit einem Blogpost auf diesen Service hingewiesen hat. […]

  2. […] Danke an Jan von futurebiz, der uns mit einem Blogpost auf diesen Service hingewiesen hat. […]

  3. […] (05.06.2013) Studie zu “Durchschnittliche Reichweite von Facebook Seiten“ […]