WCMS14 - Das mobile und soziale Intranet auf dem Vormarsch

World Class Mobile- and Social-enabled Enterprise 2014 – Das soziale Intranet wird mobil.

World Class Mobile- and Social-enabled Enterprise 2014 - WCMS14

Die Entwicklung hin zum sozialen Intranet wird von immer mehr Unternehmen vollzogen. Bekannte Mechanismen aus sozialen Netzwerken werden auf das Intranet übertragen und beispielsweise durch Gamification Elemente angereichert. Mehr Informationen, eine bessere Übersicht und ein schnellerer Austausch sind die bekannten Vorteile.

Beim Thema soziales Intranet gibt es aber eine weitere Entwicklung. Soziale Netzwerke werden immer häufiger mobil genutzt. Und dieser Trend überträgt sich auch auf das soziale Intranet. Genau darum geht es beim der World Class Mobile- and Social-enabled Enterprise 2014, die am 05. und 06. Juni in Frankfurt am Main stattfindet.

Für Unternehmen bedeutet dies, dass sämtliche Informationen aus dem Intranet nicht nur um soziale Komponenten angereichert werden, sondern auch zu jeder Zeit und an jedem Ort verfügbar sind. Informationen können so noch schnell übermittelt und bearbeitet werden. Aber können Mitarbeiter dann überhaupt noch abschalten? Wir kennen die Entwicklung von beruflichen Emails. Über unsere Smartphones sind wir jederzeit erreichbar und selbst wenn wir es nicht wollen, wir schauen immer wieder in unser Postfach und das auch nach Feierabend. Verschärft die mobile Verfügbarkeit eines sozialen Intranets die Situation weiter? Die Gefahren sollten Unternehmen bedenken. Bei der World Class Mobile- and Social-enabled Enterprise 2014 stehen aber vor allem die Vorteile, auch für Mitarbeiter, im Mittelpunkt.

Als Speaker sind unteranderem Joachim Heinz von Bosch und Mara Tolja von der Deutschen Bank mit von der Partie und liefern Einblicke in die Umsetzung und den Einsatz. SAP und IBM zeigen wie technische Lösungen aussehen und in bestehende Prozesse integriert werden können. Häufig ist dies das größte Problem. Die Prozesse sind eingefahren und haben sich seit Jahren nicht geändert. Eine Umstellung braucht viel Geduld, aber auch den nötigen Elan der verantwortlichen Mitarbeiter. Die Einführung eines sozialen Intranets ist nur dann ein Erfolg, wenn die Mitarbeiter, und damit meine ich alle, es auch benutzen und pflegen.

Die Location kann sich mit der Commerzbank Arena auch sehen lassen. 🙂

Weitere Informationen zur World Class Mobile- and Social-enabled Enterprise 2014 findet ihr bei manetech und auf der offiziellen Seite.

Autor bei Futurebiz, Speaker und Senior Social Media Berater bei der Agentur BRANDPUNKT. berät Marken und Unternehmen bei der Entwicklung von digitalen und Social Media Strategien.

Kommentare

Kommentare

Deine Meinung?