350.000 Webseiten nutzen Facebooks Like-Button - Futurebiz.de

350.000 Webseiten nutzen Facebooks Like-Button

Die Social Plugins entwicklen sich für Facebook zur absoluten Erfolgsstory. Über 350.000 Webseiten nutzen eines der Social Plugins und der Like-Button (Gefällt mir Button) liegt in der Gunst der Seitenbetreiber deutlich an der Spitze. Dies ist ein Zuwachs von 250.000 Webseiten seit Mitte Mai dieses Jahres. Die Social Plugins haben  Facebook Connect, was auf über 250.000 Webseiten eingesetzt wird, überholt.

like-button-fahrrad_de

Am häufigsten findet der „Gefällt mir“ Button Einsatz auf Nachrichtenportalen und auf E-Commerce Seiten. Speziell beim E-Commerce kann der Like-Button zu einem sehr nützlichen Instrument werden. Persönliche Empfehlungen von Freunden werden wesentlich höher eingeschätzt als Werbeversprechen von Unternehmen. Erscheint nun im Newsfeed, dass ein Freund ein bestimmtes Produkt gut findet bzw. sich dieses gekauft hat, könnte dies positiven Einfluss auf die Kaufentscheidung des anderen Facebook Nutzers haben.

like-button-story

Facebook, auf der anderen Seite, profitiert natürlich auch von einer starken Verbreitung ihrer Social Plugins. Je mehr Nutzer auf einen Like-Button klicken, um so genauere Targeting-Optionen kann Facebook seinen Anzeigenkunden bieten.

Die Verbreitung der Social Plugins wird sich fortsetzen. Zwei Gründe die hierfür sprechen sind die leichte Handhabung der Plugins und die Option sehr kostengünstig eine Verbindung zu sozialen Netzwerken und deren Nutzern herzustellen.

Autor bei Futurebiz, Speaker und Senior Social Media Berater bei der Agentur BRANDPUNKT. berät Marken und Unternehmen bei der Entwicklung von digitalen und Social Media Strategien.

Kommentare

Kommentare

8 Kommentare » Schreibe einen Kommentar

  1. Pingback: doing business on facebook » 2 Mio. Webseiten nutzen Facebooks Social Plugins

  2. Pingback: Like-Button: Wie Facebook die reale und virtuelle Welt zusammenbringt » netzwertig.com

  3. Pingback: doing business on facebook » Unternehmen noch oft planlos bei Social Media

  4. Pingback: doing business on facebook » Like-Button erhält neues Design

  5. Pingback: Sicherheit im Netz: Googles Malware-Schutz und der Dominoeffekt » netzwertig.com

  6. Pingback: Lesenswert (9): Auch Anonymität hat ihre Berechtigung - fuellhaas.com - Online Reputation Management, Social Media und Personal Branding

  7. Auf der einen Seite pusht Facebok den „Like“-Button extrem, auf der anderen Seite werden bei mir aber auch schon Likes auf dem Newsfeed gefiltert (nicht mehr anklickbar).

  8. Webseiten-Betreiber müssen Datenschutzerklärung anpassen

    In jedem Fall muss bei Verwendung des Like-Buttons von Facebook die Datenschutzerklärung nach § 13 Abs. 1 TMG der Webseiten-Betreiber angepasst werden.

    Inhaltlich muss erklärt werden, dass der Webseiten-Betreiber Facebook den Datenaustausch ermöglicht. Auch wenn der Nutzer den Facebook-Button erkennt, so mag diesem nicht klar sein, dass ein Datenaustausch tatsächlich stattfindet. Insbesondere mag der Einzelne, wenn er die Gefahr erkennt, glauben, dass eine Verknüpfung nur stattfinden kann, wenn er den Like-Button auch anklickt. Diesem ist aber nicht so. Die Verknüpfung findet bereits durch den von Facebook gesetzten Code in die Webseite statt.

    Gemäß § 13 TMG muss damit über diese gesamten Umstände hingewiesen werden. Die Datenschutzerklärung muss in verständlicher Form gestaltet werden, sonst drohen Bußgelder nach § 16 TMG. Dieses Bußgeld droht jedem Webseiten-Betreiber, der den Like-Button von Facebook ohne Hinweis in seiner Datenschutzerklärung angebracht hat. Der Webseiten-Betreiber ist insoweit verantwortliche Stelle, auf den die Datenverarbeitung zurückzuführen ist.

    http://www.datenschutzbeauftragter-online.de/datenschutz-facebook-like-button-was-webseiten-betreiber-beachten-muessen/

Deine Meinung?