Website-IconFUTUREBIZ

2005 bis 2019: Die Entwicklung (und Übersicht) von LinkedIn Anzeigen [Infografik]

LinkedIn-Anzeigen-Entwicklung-Optionen

Wie die Zeit vergeht. Vor 14 Jahren wurde die erste LinkedIn Anzeige veröffentlicht. Die LinkedIn Display Anzeigen aus 2005 haben mit den Möglichkeiten aus 2019 natürlich nicht mehr viel zu tun.

Viel hat sich in der Zeit bei LinkedIn getan. Nicht nur wurde der Feed, der Algorithmus und die Interaktionen deutlich ausgebaut, auch für das Marketing wurden die Funktion von LinkedIn Anzeigen immer erweitert.

Seit 2016 ist die Frequenz bei den Updates deutlich angestiegen. Zu den Anfangszeiten der LinkedIn Anzeigenplattform sah das aber noch ganz anders aus. Ganze drei Jahre hat es gedauert, bis nach den Display Anzeigen ein weiteres Format eingeführt wurde. Textanzeigen gibt es seit 2008. Weitere vier Jahre sind vergangen, bis die LinkedIn Ads API eingeführt wurde.

Dann ging es immer schneller und das beliebteste Anzeigenformat „Sponsored Content“ wurde 2013 vorgestellt.

Formate sind das Eine, Tracking und Targeting das Andere. Besonders seit der Übernahme von LinkedIn durch Microsoft in 2016 hat sich einiges getan.

Videoanzeigen auf LinkedIn gibt es erst seit 2018? Da merkt man mal wieder, wie schnelllebig die Digital Marketing Welt doch ist.

Dennoch muss man sagen, dass Facebook doch noch etwas Vorsprung hat und viele weitere Optionen anbietet, welche es auf LinkedIn noch nicht gibt, beziehungsweise noch nicht so ausgereift sind. Die Zielgruppe ist eine andere und es werden andere Features gefordert, aber auch die LinkedIn Nutzung verändert sich und somit werden auch andere Zielgruppen als B2B für das Advertising immer spannender.

Schaut man sich die Entwicklung von LinkedIn in den letzten zwei Jahren an, dann kann man sich sicher sein, dass die Anzeigenplattform noch deutlich ausgebaut werden wird.

via LinkedIn Marketing Solutions Blog

Die mobile Version verlassen