Anzeigen Facebook Marketing

Facebooks Gefällt Mir Button in Online-Bannern

Immer mehr Unternehmen haben eines der Social Plugins in ihr Webseite implementiert – Ende September diesen Jahres waren es bereits über 2 Mio.. Der nächste Schritt der jetzt folgt ist die Integration eines “Gefällt Mir” Buttons in Online-Banner Anzeigen.

Werbungtreibende sehen das Potenzial der Social Plugins und versuchen diese nun zu nutzen, um ihre Online-Werbung interessanter und interaktiver zu gestalten. Ein Beispiel für solche eine Anzeige kommt vom amerikanischen Getränkehersteller Mountain Dew, die ein Online-Banner mit einem “Gefällt Mir Button” für Ihre Facebook Seite versehen haben. Wie beim Fanbox-Widget wird der Nutzer bei einem Klick automatisch Fan der Seite und seine Facebook Freunde, die ebenfalls “Gefällt mir” geklickt haben, erscheinen unterhalb der Anzeige.

Die Anzeige wird in direkter Kooperation mit Facebook geschaltet und Facebook liefert sämtliche Informationen, wie die Anzahl von Fans oder Freunden denen die Anzeige gefällt.

like-and-ad-unit-wrapper-1

Doch dies ist nicht die einzige Möglichkeit Anzeigen mit Facebook Elementen zu versehen. Toyota setzt nicht auf die Social Plugins, sondern verbindet eine Facebook Applikation mit seinen Online-Bannern. Die aktuelle Kampagne heißt Auto-Biography. Nutzer können hier Ihre Erlebnisse in Verbindung mit einem Toyota Auto veröffentlichen. Das Online-Banner ist passend zur Applikation aufgebaut und enthält den Benutzernamen, ein Bild des Autos und einen Auszug des Erlebnisses. Es ist jedoch nicht ganz klar, ob dies eine tatsächliche Eingabe eines Nutzers ist, oder ein erfundenes Beispiel. Dennoch die Anzeige orientiert sich sehr stark an Facebook und Nutzer erkennen sofort die Verbindung zum sozialen Netzwerk.

bildschirmfoto-2010-10-14-um-1412541

5 Kommentare Neues Kommentar hinzufügen

  1. Was passiert, wenn man den FB Daumen oder den “gefällt mir” Text auf offline Werbemittel einsetzt? Zwecks Promotion für Fansites und übliche Webseiten?

  2. Entscheidend ist hier sicherlich die “Größe” des Werbekunden. Unternehmen wie Mountain Dew haben sicherlich ein hohes Werbebudget für solch eine Aktion bereitgestellt. Für kleinere Werbekunden wird dieses Anzeigenformat wahrscheinlich nur schwer umsetzbar sein.

Deine Meinung?

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.