Like-Button für Facebook Seiten ist da - Futurebiz.de

Like-Button für Facebook Seiten ist da

Seit einiger Zeit kursierten vermehrt Gerüchte über einen „Like-Button“, der den bekannten „Ein Fan werden – Button“ ersetzen soll. Jetzt ist es offiziell. Facebook hat mit der Umsetzung des „Like-Buttons“ begonnen. Nutzer werden ab jetzt kein Fan einer Seite mehr, sondern verbinden sich mit Fanseiten via dem „Like-Button“ bzw. „Gefällt mir – Button“.

facebookcommunitypage

Gefällt einem Nutzer eine Seite, werden diese in verschiedenen Kategorien im Profil des Nutzers organisiert. Beispiele für Kategorien sind zum Beispiel „Musik“ oder „Film“. Des weiteren wird Facebook seinen Nutzern spezielle Fanseiten vorschlagen. Die Vorschläge basieren auf Informationen des Nutzer-Profils. Die Entscheidung, ob ein Nutzer sich mit diesen Seiten verbinden will oder nicht, ist freiwillig.

Erscheint im Newsfeed die Meldung „Nutzer XY gefällt diese Fanseite“, besteht jetzt nicht mehr die Option für diesen Beitrag „Gefällt mir“ zu klicken. Fährt man aber mit der Maus über den Namen der Seite,  bekommt man ein kleines Vorschaubild der Fanseite, sowie die Anzahl der Nutzer denen ebenfalls die Seite gefällt, angezeigt.

Aktuell ist der „Like-Button“ in Deutschland nicht sichtbar. Die vollständige Umsetzung wird jedoch sicherlich innerhalb der nächsten Tage erfolgen.

Blogger bei Futurebiz, Speaker, Autor und Senior Social Media Berater bei der Agentur BRANDPUNKT. berät Marken und Unternehmen bei der Entwicklung von digitalen und Social Media Strategien.

Kommentare

Kommentare

4 Kommentare » Schreibe einen Kommentar

  1. Ich freue mich schon darauf, wenn das ganze mit Webseiten verbunden wird. Blöde ist es nur mit dem Slogan „I create your Fans“ – den kann ich jetzt vergessen

  2. Pingback: Entwicklerkonferenz f8: Was Facebook verkünden wird » netzwertig.com

  3. Pingback: Thorsten Ulmer – Dialog, Design, Datendrang, Webdesign, Screendesign, Blogger, Social Media » Facebook: “Ein Fan werden” ist Geschichte. Der “Gefällt mir”-Button fürs Web kommt.

  4. Pingback: uberVU - social comments

Deine Meinung?