Instagram Social Media

Personalisierung überall: Warum es das “eine” Instagram nicht mehr gibt

Der Instagram Algorithmus sorgt dafür, dass alle Menschen personalisierte Inhalte im Feed angezeigt bekommt. Zu der Personalisierung von Instagram trägt natürlich auch das eigene Nutzungsverhalten bei, welches sich nicht nur um abonnierte Accounts dreht, sondern auch um konsumierte Formate.

Die Personalisierung von Instagram geht weit über den Feed hinaus

Es gibt somit nicht den Instagram Feed oder den Instagram-Explore-Tab. So weit, so gut. Doch was Facebook bereits vor Monaten gestartet hat, wird jetzt auch auf Instagram konsequent fortgesetzt.

Die Anpassung bzw. Personalisierung betrifft nicht mehr nur die Inhalte. Nein, sie betrifft die gesamte App.

Je nach Nutzungsverhalten ändert sich auch Instagram die Navigation innerhalb der App. Nutzt man also viel Instagram Shopping, dann wird Shopping in die Navigation integriert. Steht man mehr auf Instagram Reels, dann erscheint ein Reels-Button direkt in der Navigation.

Facebook Shortcut-bar als Vorbild für Instagram

Instagram-Personalisierung-Navigation-Shortcuts
Instagram Shortcut-Bar mit individuellen Verknüpfungen zu Reels und Instagram Shopping

Das ist der nächste Schritt und so umfangreich Instagram mittlerweile ist, kann man sich auch noch weitere Shortcuts vorstellen, zum Beispiel für Instagram Stories und IGTV.

Der Ansatz ist keine Neuentwicklung von Instagram, sondern eine Fortsetzung von Facebook. Auch hier erscheinen Shortcuts zu den Bereichen, welche für die jeweilige Person besonders relevant sind und auch öfter als andere Funktionen genutzt werden. So habe ich beispielsweise Shortcuts zu Facebook Watch, Facebook Gruppen und eine Verknüpfung zu meinem Profil.

Andere Nutzerinnen haben vielleicht noch einen Shortcut zum Facebook Marketplace. Diese sogenannte Shortcut-Bar übernimmt Instagram von Facebook. Meine persönliche Meinung dazu ist, dass dies weniger mit aktuellen Veränderungen zu tun hat, als mit der konsequenten Personalisierung und der Angleichung innerhalb der Family of Apps von Facebook.

Je nachdem welche Shortcuts in der Navigation gesetzt sind, verlagert sich der Fokus bei der Nutzung von Instagram. Sind Reels in dem Bereich verknüpft, steigt natürlich die Chance immer neue Reels zu konsumieren deutlich.

Ist es Instagram Shopping, stöbert man öfter nach neuen Produkten.

Welche Funktion profitiert von der Personalisierung?

Heißt es also in Posts oder in Artikeln “mehr Sichtbarkeit für Instagram Reels in der Shortcut Bar”, müsste noch ergänzt werden “oder für Instagram Shopping” und in der Zukunft vielleicht für Feature XY.

Auf Facebook kann man bis auf das Icon für Benachrichtigungen alle Verknüpfungen aus der Shortcut-Bar entfernen. Bei Instagram verhält es sich anders. Beziehungsweise werden verschiedene Ansätze getestet. Bei einer Version erscheinen die Benachrichtigungen nicht mehr in der Navigation, sondern oben in der App.

Die Personalisierung von Instagram und sozialen Netzwerken schreitet immer weiter fort. Verwunderlich ist es nicht, da beispielsweise personalisierte Online-Shops schon lange existieren. Auch hier geht es um mehr als um Produktempfehlungen. Es geht um personalisierte Webseiten.

Sieht man die Entwicklungen aus der Sicht von Instagram Reels, dann wäre es sicherlich förderlich, wenn alle Nutzerinnen Reels auch in der Navigation angezeigt bekommen. Wenn dies aber nicht dem Nutzerverhalten entspricht, kann so eine Integration auch negative Auswirkungen haben. Von Facebook und auch von Instagram kennen wir zwei Ansätze. Einmal werden neue Funktionen und Formate stark gepusht und sehr prominent angezeigt. Der andere Ansatz ist die Personalisierung und Individualisierung nach Nutzerverhalten. Wer keine Reels nutzt, der bekommt auch den Shortcut nicht.

Klar ist, dass alles was Instagram umsetzt auf Daten basiert. Hier wird nichts dem Zufall überlassen.

Die Anpassung der Shortcut-Bar auf Facebook war nicht direkt nach der Einführung möglich. Gleiches ist auch für Instagram vorstellbar. Somit liegt die Personalisierung bei Instagram, kann aber auch (wie so oft gewünscht) persönlich angepasst werden.

Instagram wird die Personalisierung weiter konsequent verfolgen. Das ist die Stärke von sozialen Netzwerken. Es wird aber auch weiterhin viele neue Parallelen zu Facebook geben und viele Anpassungen und Tests, werden wir auf beiden Netzwerken zeitversetzt sehen. Im Endeffekt wird die Nutzung von Instagram und der Fokus auf einzelne Funktion immer personalisierter und das weit über den Instagram Feed hinaus.

Blogger in Charge bei Futurebiz, Speaker, Autor und Senior Digital & Social Media Berater bei der Agentur BRANDPUNKT. Jan Firsching berät Marken und Unternehmen bei der Entwicklung von digitalen und Social Media Strategien. Zu Futurebiz Consulting

Blogger in charge at Futurebiz. Speaker, author and senior digital & social media consultant at the BRANDPUNKT agency. Jan Firsching advises brands and companies on the development and implementation of digital and social media strategies.

Deine Meinung?

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.