Website-IconFUTUREBIZ

Social Media Benchmark 2021: Instagram, Twitter & Facebook im Branchenvergleich

Bei den branchenübergreifenden Social Media Benchmarks sind die generierten Interaktionen auf Instagram weiterhin deutlich höher als auf Facebook und auch Twitter. Dennoch veröffentlichen Marken und Unternehmen weiterhin mehr Inhalte auf Facebook.

Wie unterscheiden sich die Postingfrequenzen und Interaktionen von Marken und Unternehmen auf Instagram, Facebook und Twitter? Welche Branchen veröffentlichen die meisten Inhalte auf Instagram? Gibt es Branchen, die auf Instagram deutlich mehr Interaktionen hervorrufen?

RivalIQ hat seinen aktuellen Social Media Benchmark Report für 2021 veröffentlicht und geht genau diesen Fragen auf den Grund. Das Interessante an der Studie ist, dass die Aktivitäten im Branchenvergleich analysiert werden und es nicht nur um soziale Netzwerke geht.

Social Media Benchmark Postingfrequenz für 2021: Facebook Seiten veröffentlichen weiterhin die meisten Inhalte

Um genau zu bewerten, warum eine Facebook Seite eine bestimmte Anzahl an Beiträgen veröffentlicht, muss man natürlich die Strategie kennen. In Studien ist das nicht der Fall, aber ein Kanal- und Branchenvergleich zeigt auf, wo die Prioritäten der einzelnen Branchen liegen.

So liegt der Median der Postingfrequenz auf Facebook bei 5,5 Posts pro Woche. Auf Instagram sind es „nur“ 4 Posts pro Woche und somit noch weniger als auf Twitter, wo der Median bei 4,4 Tweets pro Woche liegt. Der Social Media Benchmark von RivalIQ ist nicht länderspezifisch. Es gibt aber sicher regionale Unterschiede, die man bei der Studie nicht ignorieren sollte.

Dennoch ist es in 2021 doch eine Überraschung, dass die Postingfrequenz auf Facebook weiterhin so hoch ist. Bei Medienseiten liegt es auf der Hand, da auf Instagram nur über Umwegen Verlinkungen im Feed überhaupt möglich sind.

So veröffentlichen Median auf Instagram pro Woche 6,5 Posts (ohne Stories). Auf Facebook und Twitter sind es über 50 Inhalte. Wie sich die Postingfrequenz in weiteren Branchen darstellt, seht ihr in den Grafiken. Detailliertere Einblicke in die einzelnen Branchen findet ihr im kostenlosen Download der Studie bei RivalIQ.

Alle Branchen mit dem höchsten Engagement auf Instagram

Die Anzahl der erzielten Interaktionen sagt nur bedingt etwas über den Erfolg einer Social Media Strategie aus. Entscheidend ist, wie die Interaktionen entstehen, welche Inhalt dahinterstehen, was aus den Interaktionen abgeleitet wird und wie das Engagement für die Erfüllung der Marketingziele eingesetzt wird.

Aber auch hier dient der Branchenvergleich als Übersicht und als Orientierung für dich.

Instagram ist und bleibt das soziale Netzwerk, in dem das meiste Engagement generiert wird. Zumindest bei Marken und Unternehmen. Bei Influencern kann es je nach favorisiertem Kanal anders aussehen und es können durchaus auch TikTok oder YouTube die Kanäle mit dem höchsten Engagement sein.

Denkt man aber daran, welche Rolle Interaktionen für viele Marken immer noch spielen, dann geht die Postingfrequenz und das daraus resultierende Engagement doch deutlich auseinander. Wie angemerkt, spielt Traffic oftmals eine wichtige Rolle, was gegen den Instagram Feed und für Facebook und Twitter spricht. Für viele Marken ist Traffic aber nicht die höchste Priorität und andere Ziele wie Awareness treten in den Vordergrund.

Anstatt sich auf die reinen Interaktionen zu beziehen, ist das Verhältnis zwischen Postingfrequenz und Engagement aussagekräftiger. Im Social Media Benchmark Report findet ihr aber auch alle Mediane der Interaktionen.

Nutzt die Zahlen als Einordnung und Vergleich. Der Begriff Benchmark ist immer etwas schwierig, da es sich zwar um eine Branche handeln kann, die Produkte, Inhalte, Ziele und Strategien aber stark variieren können. Wer sich aber einmal einen Überblick verschaffen möchte, findet in der Studie jede Menge Material zur Orientierung.

Die mobile Version verlassen