Twitter oder facebook: Welche Plattform eignet sich besser für das Marketing? - Futurebiz.de

Twitter oder facebook: Welche Plattform eignet sich besser für das Marketing?

Facebook eifert derzeit Twitter in Sachen Echtzeit Kommunikation hinterher. Status Updates in Echtzeit und die neue „Live Stream Box“ sind nur zwei Beispiele für die Aktivität bei facebook.

Für die Werbung hat aber trotz allem Twitter Hype facebook die Nase klar vorn, und dies nicht nur aufgrund der Nutzerzahlen. Es sind vor allem die konzeptionellen Unterschiede, die bei einem Vergleich klar für facebook sprechen: Schon jetzt bietet facebook ein solides System für die Abwicklung auch kleinster Anzeigenkontingene über die Werbeanzeigen Anwendung. Dazu die Möglichkeiten Marken und Produkte auf Seiten oder/und über spezifische Applikationen darzustellen und (vor allem !) mit dem potentiellen Kunden zu interagieren. Bei Twitter beschränken sich die Möglichkeiten dagegen (noch) auf den Betrieb und die Pflege eines eigenes Profils um mit potentiellen Kunden den Kontakt zu halten.

Der Hype um Twitter hat immerhin dazu geführt, dass viele Unternehmen schon mit Twitter experimentieren. Aber die Unsicherheit ist noch groß. Zu recht, denn Twitter hat für Werbetreibende einen entscheidenden Nachteil: Es fehlt an einem qualifizierten Nutzerkonto. Der Twitter Nutzer hat kaum Möglichkeiten, etwa über seine Interessen Details zu seiner Person anzugeben. Das ist zwar erfreulich für den Datenschutz.  Nur führt dies dazu, dass Werbetreibende bei dem jetzigen Modell von Twitter keine Möglichkeiten für ein targeting erhalten werden. Twitter würde damit keine gezielte Ansprache der Nutzer ermöglichen.

Ganz anders bei facebook: Hier besteht nicht nur bereits ein targeting nach Alter, Geschlecht und Bildungsstand, sondern auch nach den vom User hinterlegten Nutzerinteressen. Vor allem aber bietet facebook seinen Nutzern vergleichsweise guten Schutz der persönlichen Daten. Die Nutzer von facebook sind daher bereit, bei facebook mehr Inhalte zu veröffentlichen als bei anderen Plattformen. Dies wird facebook helfen, noch bessere Werbeformen zu entwickeln. Facebook wird daher bei der Entwicklung von persönlicher Werbung in Zukunft ganz weit vorne stehen. Daher ist das Wachstum der User auch weiterhin Priorität und wird durch facebook connect wie die o.g. Echtzeit Anwendungen gestützt. Für die Werbung sind solche Funktionen aber (noch) irrelevant.

Autor bei Futurebiz, Speaker und Senior Social Media Berater bei der Agentur BRANDPUNKT. berät Marken und Unternehmen bei der Entwicklung von digitalen und Social Media Strategien.

Kommentare

Kommentare

Veröffentlicht von

Autor bei Futurebiz, Speaker und Senior Social Media Berater bei der Agentur BRANDPUNKT. berät Marken und Unternehmen bei der Entwicklung von digitalen und Social Media Strategien.

2 Kommentare » Schreibe einen Kommentar

  1. Sehr gut beschrieben, denn dies deckt sich mit meinen Erfahrungen. Dazu kommt bei Twitter das undurchsichtige Geschäftsmodell. Erfolg bisher auf FB Responce > 16% Erfolg Twitter < 0.2 %

  2. Pingback: doing business on facebook » Nielsen Brand Lift

Deine Meinung?