Was bietet der Foto-Stream auf Facebook Seiten? - Futurebiz.de

Was bietet der Foto-Stream auf Facebook Seiten?

Mit der Umstellung einer Facebook Seite auf das neue Design, werden veröffentlichte und markierte Fotos eine wichtigere Funktion für Administratoren einnehmen als zuvor. Wie in den Nutzerprofilen gibt es nämlich dann auch auf Facebook Seiten einen Foto-Stream, der fünf Fotos anzeigt.

Die Auswahl der Bilder beschränkt sich nur auf Fotos die von der Seite (sprich dem Administrator) hochgeladen und markiert wurden. Fotos die von Nutzern auf der Seite veröffentlicht werden erscheinen nicht im Foto-Stream.

Über das „X“ in der oberen rechten Ecke eines Bildes, können diese aus dem Stream entfernt werden. In der Seitenverwaltung, können im Unterpunkt für das Profilbild, diese Änderungen wieder Rückgängig gemacht werden.

Durch die prominentere Darstellung der Fotos, erhalten diese natürlich auch bei den Nutzern eine größere Aufmerksamkeit und viele Seiten werden sich jetzt mehr Gedanken über die Qualität und Frequenz, mit der Bilder publiziert werden, gedanken machen. Für einen gewissen Zeitraum lassen sich auch Fotos definieren, die im Foto-Stream angezeigt werden sollen. Ein Beispiel hierfür findet ihr auf der Facebook Seite von Thomas Hutter.

Dies bleibt in dieser Form jedoch nur solange bestehen, bis ein neues Foto auf der Pinnwand veröffentlicht bzw. markiert wird. Möchte man also Bilder für Werbung nutzen, sollte man darauf achten, dass die Reihenfolge der Bilder beliebig sein muss und das nicht mehr als fünf Bilder im Stream erscheinen.

In seinen Richtlinien für Entwickler betont Facebook auch, dass Applikationen wie Profil Banner gegen die Facebook Richtlinien verstoßen. Nutzer dürfen sich nur auf Bildern markieren, auf denen sie auch wirklich sichtbar sind und das war bei einem Großteil der Erstellten Foto-Galerien durch Profil Banner nicht der Fall. Dies ist auch ein Grund dafür, dass die Bilder ständig rotieren. Facebook möchte nicht, dass Seiten den Foto-Stream für Werbung und Brandungzwecke verwenden und dies sollte langfristig auch nicht das Ziel der Seiten sein.

Fotos werden für Unternehmen einen wichtigeren Teil in der Kommunikation und Content-Erstellung auf Facebook einnehmen. Hiervon können dann sowohl die Nutzer, als auch die Seite profitieren. Fotos sind ein gutes Mittel um Inhalte zu verdeutlichen, oder um den Nutzern Bildern von aktuellen Informationen (Events, Produkte, …) zu präsentieren. Nutzer können diese Bilder „Teilen“ und sorgen somit für weitere Sichtbarkeit der Inhalte und der Seite innerhalb Facebooks.

Weitere Beispiele zur individuellen Gestaltung des Foto-Streams findet ihr bei den Kollegen von facebookmarketing.de

Blogger bei Futurebiz, Speaker, Autor und Senior Social Media Berater bei der Agentur BRANDPUNKT. berät Marken und Unternehmen bei der Entwicklung von digitalen und Social Media Strategien.

Kommentare

Kommentare

1 Kommentar » Schreibe einen Kommentar

Deine Meinung?