Wie öffentliche Facebook Statistiken zu Beitragsaufrufen das Facebook Marketing beeinflussen würden? - Futurebiz.de

Wie öffentliche Facebook Statistiken zu Beitragsaufrufen das Facebook Marketing beeinflussen würden?

[Update: 15.10.2015: So schnell kann es vorbei sein. Facebook spielt die Aufrufe nicht mehr auf der mobilen Webseite aus. Ob es jetzt ein Bug, oder ein Test war, können wir nicht sagen. An der Aussage des Artikels ändert sich aber nichts und deswegen lassen wir ihn auch online. Wir werden nur die Headline ein wenig anpassen (Ursprüngliche Headline: Facebook zeigt Beitragsaufrufe von Facebook Seiten öffentlich an. Oder: Jetzt geht’s so richtig los.) Wenn es Neuigkeiten zu dem Bug/Test gibt, werden wir natürlich berichten.]


 

Genaues ist noch nicht bekannt, aber Facebook zeigt die Aufrufe sämtlicher Posts von Facebook Seiten öffentlich an. Wenn Facebook sich tatsächlich hierfür entscheidet, dann wird es ähnliche Auswirkungen wie die Anzeige der organischen Reichweite von eigenen Beiträgen haben. Wir dürfen nämlich nicht vergessen, bevor Facebook die Reichweite angezeigt hat, gab es keine Diskussionen über den News Feed Algorithmus und Reichweiten von Facebook an sich.

OMG – Was hat Facebook getan?

Warum die Reichweite von Facebook Beiträgen sinkt wurde schon von vorne bis hinten diskutiert und hierzu gibt es eigentlich nichts mehr zu sagen, außer Facebook fügt neue Kriterien zu seinem News Feed Algorithmus hinzu. Wenn jetzt aber alle Aufrufe öffentlich angezeigt werden, wird dies große Auswirkungen auf die Aktivitäten von Unternehmen auf Facebook haben. Ich bin kein Hellseher, aber Unternehmen und Agenturen werden jetzt noch stärker auf Reichweitenzahlen achten und vor allem müssen sie sich mit der Performance von Wettbewerbern auf Facebook messen. Das ist sicher nicht zu Ende gedacht aber bei Fanzahlen sehen wir immer noch diese Herangehensweise. Wettbewerber XY hat 500.000 Fans, also brauchen wir mindestens 600.000 Fans. Fanzahlen können jetzt durch Aufrufe ausgetauscht werden, beziehungsweise werden sie beim Vergleich mehr Gewicht erhalten.

Facebook Seiten - Facebook zeigt Aufrufe von Beiträgen öffentlich an I Facebook Seiten - Facebook zeigt Aufrufe von Beiträgen öffentlich an VII

Facebook heißt „Pay to Play“

SEOler sprechen schon lange von „Pay to Play“. Sprich wer AdWords schaltet, spielt in der Google Suche eine Rolle, wer es nicht macht, versetzt sich in eine wesentlich schwierigere Ausgangslage. Klar, es gibt immer Ausnahmen, aber Ausnahmen bestätigen die Regel. Auf Facebook ist es nicht anders. Innerhalb von ein paar Minuten habe ich viele große Unternehmensseiten auf Facebook gefunden, die anscheinend über keine Facebook Marketing, oder Facebook Paid Media Strategie verfügen. Es werden nach wie vor aufwendige Inhalte produziert und veröffentlicht, welche dann im News Feed verpuffen und weit davon entfernt sind, ihr volles Potenzial zu entfalten. Das trifft nicht nur auf „unattraktive“ Unternehmen wie Versicherungen zu, sondern ihr könnt es auch bei sogenannten Love Brands sehen, die quasi Inhalte für die Tonne produzieren. Auch eine Love Brand braucht eine Strategie und einen Plan für Facebook Anzeigen.

Reichweite ist nicht alles auf Facebook

Bitte lasst uns jetzt aber nicht den gleichen Fehler wie bei den Fanzahlen begehen. Reichweite ist wichtig auf Facebook. Sie ist aber nicht alles und wir sollten sie als Grundvorraussetzung beziehungsweise Mittel zum Zweck sehen. Sicher gibt es Kampagnen und Inhalte die auf Reichweite ausgelegt sind, aber wie Sascha Pallenberg es treffend beschrieben hat: „Reichweite wird oft mit Relevanz verwechselt“. Aus diesem Grund müssen wir immer einen Schritt weiter denken und definieren, wie auf die Reichweite folgt und welche Aktionen/Ziele wir mit der entstandenen Reichweite verfolgen.

Wie bei den Diskussionen um die organische Reichweite, wird es jetzt auch Diskussionen um die öffentliche Ausgabe der Aufrufe für Facebook Beiträge geben. YouTube macht das übrigens schon ewig und hier hat sich niemand beschwert, einfach weil es schon immer so war. Jetzt gibt es aber schon erste Stimmen die sich wünschen, dass Facebook die Statistiken bloß schnell wieder entfernt. Offiziel gibt es noch kein Statement von Facebook, aber ich hoffe, dass Facebook die Werte weiterhin öffentlich anzeigt. Nicht um willkürliche Analysen und Vergleiche zu erstellen, sondern um die Funktionsweise und die Bedeutung von Facebook Anzeigen und Facebook Marketing zu verstehen. Viel Budget fließt in die Erstellung von Inhalten und in Kampagnen. Dann scheitert die Kampagne an einer fehlenden Anzeigenstrategie und die Arbeit war für die „Katz“.

Bug oder Feature? Facebook wird mal wieder für viel Diskussionen und Gesprächsstoff sorgen. #anstacheln 🙂

Damit ihr euch mal einen Eindruck verschaffen könnt, haben wir mal ein paar Screenshots von einschlägigen Seiten raus gesucht. Der fixierte Beitrag auf der Facebook Seite von Buzzfeed vom 07. Oktober kommt zum Beispiel auf über 60 Mio. Aufrufe.

Facebook Seiten - Facebook zeigt Aufrufe von Beiträgen öffentlich an VIII     Facebook Seiten - Facebook zeigt Aufrufe von Beiträgen öffentlich an XIII  Facebook Seiten - Facebook zeigt Aufrufe von Beiträgen öffentlich an XI Facebook Seiten - Facebook zeigt Aufrufe von Beiträgen öffentlich an V  Facebook Seiten - Facebook zeigt Aufrufe von Beiträgen öffentlich an XII  Facebook Seiten - Facebook zeigt Aufrufe von Beiträgen öffentlich an III  Facebook Seiten - Facebook zeigt Aufrufe von Beiträgen öffentlich an II  Facebook Seiten - Facebook zeigt Aufrufe von Beiträgen öffentlich an IV  Facebook Seiten - Facebook zeigt Aufrufe von Beiträgen öffentlich an VI

Und habt ihr eure Wettbewerber schon ausgespäht?

Autor bei Futurebiz, Speaker und Senior Social Media Berater bei der Agentur BRANDPUNKT. berät Marken und Unternehmen bei der Entwicklung von digitalen und Social Media Strategien.

Kommentare

Kommentare