73 % der Facebook Seiten noch ohne Chronik - Große Unternehmen im Vorteil - Futurebiz.de

73 % der Facebook Seiten noch ohne Chronik – Große Unternehmen im Vorteil

In zehn Tagen ist es soweit. Alle Seiten werden auf die neue Chronik umgestellt. Laut Vitrue haben bis jetzt 27 % der Seiten, den Wechsel bereits gewagt und vor dem Stichtag die Chronik aktiviert.

73 % hingegen befinden sich noch in der Vorbereitungsphase und planen Meilensteine, Titelbilder, Anpassungen von Apps und so weiter.

Bildquelle

Fast interessanter als die prozentuale Verteilung, ist das Ergebnis, welche Seiten die Adaption schnell durchgeführt haben. Hier kann man eine klare Tendenz erkennen.

Je mehr Gefällt mir Angaben eine Seite hat, umso schneller wurde die Chronik aktiviert. Hierfür gibt es verschiedene Gründe. Große Unternehmen verfügen über mehr Ressourcen und Budget. Diese beiden Faktoren beeinflussen die Anpassung natürlich enorm und verschiedene Probleme, die bei der Umstellung auftreten, können schneller behoben werden.

So können beispielsweise Tabs schneller angepasst, oder ein aussagekräftiges Titelbild erstellt werden.

Bildquelle

Je mehr Reichweite eine Seite hat, um so weniger ist sie auch vom Wegfall der Landing-Tabs betroffen. Aus verschiedenen Kommentaren auf Facebook und Tweets haben wir erkennen können, dass vor allem kleinere Unternehmen, den Wegfall der Landing-Tabs nicht gut finden. Verständlich, denn hier wurde Budget investiert und nicht jedes Unternehmen, kann wie Red Bull alle Apps und Tabs in kurzer Zeit so umbauen, dass sie an die Chronik angepasst sind.

Viel Zeit ist allerdings nicht mehr bis zum 30. März 2012 und auch kleinere Unternehmen müssen sich der Anpassung stellen. War die Frist also zu kurz? Einige Seitenbetreiber würden dies sicherlich bejahen. Vor allem dann, wenn für sämtliche Anpassungsarbeiten die Zeit und das Budget fehlen.

Das wichtigste wird sein, die eigene Seite optisch und redaktionell auf Vordermann zu bringen.

Die Chronik bietet den Vorteil, dass man auch mit relativ wenig Aufwand, abgesehen von den Apps, und einer kreativen Idee, viel bewirken kann. Die Betreuung der Seiten wird sich teilweise ändern und über den richtigen Einsatz von Meilensteinen, können beispielsweise kleine Geschichten erzählt werden. Beim bisherigen Seiten-Layout, war das in dieser Form nicht möglich.

Seitenadministratoren sollten keine Angst vor der Chronik haben, aber auch nicht unvorbereitet die Seite einfach umstellen. Wir haben nun schon mehrere Seiten gesehen, die nicht einmal über ein Titelbild verfügen. Das macht bei den Nutzern natürlich keinen guten Eindruck und hier sollten die Unternehmen auch als erstes ansetzen.

Mehr zur Facebook Chronik findet ihr in unserem aktuellen White Paper

Blogger bei Futurebiz, Speaker, Autor und Senior Social Media Berater bei der Agentur BRANDPUNKT. berät Marken und Unternehmen bei der Entwicklung von digitalen und Social Media Strategien.

Kommentare

Kommentare

2 Kommentare » Schreibe einen Kommentar

  1. Pingback: Facebook in Links (März 2012) «

  2. Pingback: Personalmarketing-Blog Sebastian Manhart | Lesestoff 11 & 12/2012

Deine Meinung?