Facebook Fans von Prominenten, sind oft auch Fans von Marken - Futurebiz.de

Facebook Fans von Prominenten, sind oft auch Fans von Marken

Die Facebook Auftritte von prominenten Musikern wie Eminem, oder Lady Gaga zählen zu den erfolgreichsten Seiten. Beide Künstler haben über 30 Mio. Fans für sich gewinnen können. Der Grund hierfür liegt nahe. Nutzer können sich leichter mit Prominenten, als mit einem Unternehmen identifizieren. Hier ist auch der Begriff “Fan” noch richtig gewählt. Bei Marken trifft “Gefällt mir” die Beziehung von Kunde und Unternehmen schon besser.

Laut einer Studie von Nielsen, profitieren aber auch Marken von den großen Fanzahlen von Prominenten. 64 % der amerikanischen Internetnutzer, denen ein Prominenter “gefällt” bzw. dem sie auf Twitter folgen, klicken auch bei Facebook Seiten von Marken “gefällt mir”. Dieser Wert ist viermal so hoch wie bei einem durchschnittlichen Internetnutzer.


Fans von Prominenten sind auch eher dazu bereit, über Marken und Produkte in sozialen Netzwerken zu sprechen bzw. Informationen hierzu zu teilen.

Vor allem Beiträge zu den Themen Filme, Musik und Fernsehen werden von dieser Nutzergruppe häufig geteilt und empfohlen. Da sie Fans von Prominenten sind, ist dies natürlich keine große Überraschung. Aber auch Inhalte zu Webseiten (24,3 %), Unterhaltungselektronik (18,5 %) und Lebensmitteln (19 %) werden öfter verbreitet.  Am Beispiel von Lebensmitteln, diskutiert diese Nutzergruppe  zu 27 % wahrscheinlicher über die Produkte und das Unternehmen, als User die kein Fan oder Follower eines Prominenten sind.

Die Ergebnisse der Studie basieren auf einer Befragung von 36.000 US Internet-Nutzern (18 +).

Blogger bei Futurebiz, Speaker, Autor und Senior Social Media Berater bei der Agentur BRANDPUNKT. berät Marken und Unternehmen bei der Entwicklung von digitalen und Social Media Strategien.

Kommentare

Kommentare

Deine Meinung?