Social Media

Tipps & Tricks für mehr Sichtbarkeit im Instagram Reels Tab

Instagram-Reels-Icon-Logo

Wenn Instagram für ein Format einen eigenen Feed einführt, dann zeigt dies, wie groß die Ambitionen von Instagram sind. So rückt der Reels Tab mit seinem eigenen Feed nicht nur bei Instagram in den Vordergrund, sondern auch bei Marken, Unternehmen und Creatorn.

Instagram hat nun Tipps zu Instagram Reels veröffentlicht, mit denen die Chance gesteigert werden soll, im Reels Tab zu erscheinen. Der Reels Tab verfolgt dabei unterschiedliche Ziele. Einmal sollen Nutzer:Innen hier mehr Inhalte konsumieren und mehr Zeit auf Instagram verbringen, oder anstatt Inhalte im TikTok Feed zu konsumieren, dies lieber im Reels Tab zu machen.

Für Unternehmen und Creator geht es bei Reels erst einmal darum, die produzierten vertikalen Videos zu verbreiten. Für die Verbreitung kommen im ersten Schritt die eigenen Kanäle ins Spiel. Reels werden im Feed und in Stories geteilt, um bestehende Follower zu erreichen.

Dann gibt es noch die Sichtbarkeit von Reels in Instagram Explore. Hier werden Reels aktuell sehr prominent präsentiert. Somit ist Explore ein guter Weg, um neue Personen auf seine Reels aufmerksam zu machen.

Die dritte Säule, ist der Reels Tab und voraussichtlich wird es auch der Bereich sein, welcher langfristig die größte Bedeutung für Reels hat.

Aber wie wählt Instagram die Inhalte aus und welche Punkte sollten bei der Erstellung von Reels berücksichtigt werden?

Wichtig, es geht hier um eine Verbesserung der Chancen und um keine Garantie.

Keine wiederverwerteten Inhalte von TikTok und anderen Apps

Instagram

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Instagram.
Mehr erfahren

Beitrag laden

Wer sich Reels auf Instagram ansieht, der wird schon öfter über recycelte Inhalte gestoßen sein. Speziell TikToks findet man häufig vor und das ist natürlich nicht im Sinne von Instagram. Wer also seine Chancen auf eine höhere Sichtbarkeit steigern möchte, sollte keine TikToks mehr auf Instagram als Reel veröffentlichen. Speziell, wenn das Logo von TikTok in dem Video zu sehen ist.

Instagram spricht nicht speziell von TikTok, sondern erwähnt Logos und Wasserzeichen anderer Apps. Es ist aber klar, welche App hier gemeint ist. Genau dieses Wasserzeichen war einer der Wachstumsbringer für TikTok. TikToks wurden (nicht nur auf Instagram) geteilt und in jedem Share war das TikTok Logo erkennbar. Jetzt äußert sich Instagram erstmalig offiziell dazu, dass Logos aus anderen Apps negative Auswirkungen haben.

Was aber natürlich weiterhin funktionieren sollte, ist für TikTok produzierte Inhalte zu verwenden, nur muss man bei Reels das Logo entfernen.

Der Reels Tab ist für vertikale Videos da

Klar ist eine weitere Empfehlung. Unscharfe Videos braucht kein Mensch und Instagram wird diese auch nicht im Reels Tab featuren.

Weitere Ausschlusskriterien sind Reels die zu viel Text enthalten, ohne das Instagram hier eine genaue Angabe gemacht hat, was zu viel Text bedeutet. Überlagern Textelemente ein Großteil des Videos, werden sie nicht von Instagram empfohlen.

Gleiches gilt auch für Reels, die einen Rahmen enthalten. Instagram erwähnt hier speziell quadratische Videos. Das ist durchaus interessant. Zwar empfiehlt natürlich auch TikTok vertikale Videos, aber quadratische Videos sind auf TikTok definitiv keine Seltenheit und können auch viele Aufrufe und Interaktionen generieren. Instagram möchte dies nicht und animiert Creator und Unternehmen dazu, Reels exklusiv als vertikale Videos zu produzieren. Also in der Form, wie das Format ursprünglich gedacht ist.

Die Tipps & Tricks dazu, was man bei seinen Reels vermeiden sollte, sind fast hilfreicher, als die Tipps dafür, wie man seine Reels erstellen sollte.

Inspirierende und informative Inhalte sollten es immer sein und diese Anforderungen gelten nicht nur Reels.

Mit Funktionen und Effekten die Sichtbarkeit im Reels Tab steigern

Ein hilfreicher Punkt bei den Empfehlungen ist die Verwendung von Effekten. Wer Effekte in seine Reels integriert, steigert die Chance im Reels Tab gefeatured zu werden. Gleiches gilt für die Verwendung von Musik aus der Bibliothek von Instagram.

Da Marken und Unternehmen keinen Zugriff auf die Musik-Bibliothek haben, sollten eigene Sounds in Form von O-Tönen oder auch Sprache verwendet werden. Sprache und Sound sind wichtige Faktoren auf TikTok und für Instagram Reels gelten hier die gleichen Regeln.

Blogger in Charge bei Futurebiz, Speaker, Autor und Senior Digital & Social Media Berater bei der Agentur BRANDPUNKT. Jan Firsching berät Marken und Unternehmen bei der Entwicklung von digitalen und Social Media Strategien. Zu Futurebiz Consulting Blogger in charge at Futurebiz. Speaker, author and senior digital & social media consultant at the BRANDPUNKT agency. Jan Firsching advises brands and companies on the development and implementation of digital and social media strategies.

1 Kommentar Neues Kommentar hinzufügen

Deine Meinung?

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.