Die Top 10 Webseiten - YouTube gewinnt und Facebook verliert - Futurebiz.de

Die Top 10 Webseiten – YouTube gewinnt und Facebook verliert

Nielsen hat neue Zahlen zu den 10 erfolgreichsten Internetseiten veröffentlicht. Die Auswertung basiert auf den Unique Visitors und der Verweildauer pro Besucher im März 2012 (US Nutzer).

Wie in 2011, befindet sich Google, mit 174, 3 Mio. Besuchern, bei der Unique Audience auf dem ersten Platz. Im Vergleich zu 2011 stellt dies aber einen Verlust von ca. 2 Mio. Besuchern. Auch Facebook konnte seinen zweiten Platz verteidigen (152,8 Mio.), musste aber ebenfalls ein Minus von 10,4 Mio. Besuchern hinnehmen.


Der Gewinner in dieser Statistik heißt YouTube. Zwar konnte nur ein kleines Plus von 114.000 Besuchern verzeichnet werden, aber im Vergleich zu der direkten Konkurrenz, konnte YouTube zulegen.

Ein weiteres Indiz dafür, wie wichtig YouTube für Google und vor allem für Google+ ist. Vielleicht ist YouTube sogar das bessere Google+? Klar, die Plattformen unterscheiden sich maßgeblich, aber Google könnte mit einer noch engeren Verknüpfung von YouTube und Google+ seiner Plattform frischen Wind verleihen.

Eine Kombination bzw. Integration von YouTube-Kommentaren wäre eine Option. Sprich ich Kommentiere ein YouTube Video und dieser Kommentar erscheint, zusammen mit einem Link, auf Google+. Das ganze könnte auch umgekehrt funktionieren, Google muss diese Karte nur ausspielen.

Weitere Möglichkeiten wären die Verknüpfung von Channels und Playlisten. In den G+ Nutzerprofilen könnte YouTube prominenter, als andere Netzwerke und Links, präsentiert werden. Auf der einen Seite wäre dies ein Mehrwert für Unternehmen (Google+ Seiten), die zusätzliche Aufmerksamkeit für ihre Channels bekommen würden und auf der anderen Seite für Nutzer und ihre privaten Aktivitäten auf YouTube.

Verweildauer: Kein Kraut gegen Facebook gewachsen

7 Stunden, 9 Minuten und 23 Sekunden haben US-Nutzer im März 2012 auf Facebook verbracht. Keine andere Webseite kann hier mithalten. Auf den Plätzen folgen AOL (2 Stunden u. 25 Min.) und Yahoo! (2 Stunden 27 Min.).

Das YouTube hier nicht ganz vorne zu finden ist, liegt auf der Hand. Durch die Embed-Funktion, sehen sich zwar sehr viele Nutzer Videos an, tun dies aber nicht zwangsläufig auf YouTube. Google dürfte mit dieser Zahl kein Problem haben, eher mit dem enormen Rückstand zu Facebook im Allgemeinen.

Zu allen Zahlen muss hinzugefügt werden, dass es sich ausschließlich um die Online-Nutzung handelt. Die mobile Nutzung von Facebook, YouTube und Co. wurde in der Untersuchung nicht berücksichtigt.

Jan Firsching

Autor bei Futurebiz und Senior Social Media Berater bei der Agentur BRANDPUNKT. berät Marken und Unternehmen bei der Entwicklung von digitalen und Social Media Strategien.

More Posts - Website - Twitter - Facebook - LinkedIn - Pinterest - Google Plus

Kommentare

  1. Dominik sagt:

    Wie kommt denn bei Apple eine durchschnittliche Verweildauer von einer Stunde zusammen? Sind das nicht reine Produktinfos?