Facebook kündigt eigenen App-Center an - Bessere Präsentation und Bewerbung von Anwendungen - Futurebiz.de

Facebook kündigt eigenen App-Center an – Bessere Präsentation und Bewerbung von Anwendungen

In naher Zukunft wird Facebook seinen eigenen App Center vorstellen, der laut Developer Blog, mehr Sichtbarkeit und Verbreitung der eigenen Anwendungen garantieren soll.

Vom Aufbau wird er sich aber grundlegend, von der ehemaligen Anwendungsübersicht unterscheiden und Entwicklern zusätzliche Optionen bieten.

Im Screenshot könnt ihr schon die Unterteilung der Apps in verschiedene Kategorien erkennen. Das gab es alles schon einmal, nur fällt die Darstellung jetzt wesentlich sauberer und prominenter aus.

Aber nicht jede Anwendung wird ihren Platz im Facebook App Center bekommen. Hier soll den Nutzer eine Anlaufstelle und Übersicht der besten Apps auf Facebook geboten werden. Bekommt eine Anwendung schlechte Bewertungen (Sterne-Ranking) und wird kaum eingesetzt, wird sie auch nicht im App Center erscheinen – High Quality Apps Only!

Um Entwicklern und Unternehmen eine bessere Darstellung der Nutzung und Bewertung der eigenen App zu bieten, wurden die Statistiken nochmals aufgebohrt. So kann man bald nicht nur noch sehen wie die Gesamt-Bewertung ausfällt, sondern auch wie einzelne Zielgruppen (Alter und Geschlecht) die App einordnen. Eine interessante Information, die auch für die Optimierung der App eingesetzt werden kann.

Was für Applikationen möchte Facebook in seinem App Center sehen?

Neben einer hohen Qualität, gibt es weitere Kriterien für den App Center. Kampagnen, oder Tab-Applikationen wird man hier mit großer Wahrscheinlichkeit nicht finden. Der Center richtet sich an langfristig geplante Canvas- und Open-Graph Apps. Alle Anwendungen die nur ein paar Wochen laufen, sind nach unserer Beurteilung nicht für den App Center geeignet bzw. werden von Facebook nicht aufgenommen.

Neben Canvas- und Open Graph Apps, wird es einen zusätzliche Unterpunkt geben, der nur für Administratoren von Facebook Seiten sichtbar sein wird. Hier werden sämtliche Anwendungen aufgelistet, die beispielsweise zur Erstellung von Tabs und kleinere Promotions dienen. Für Entwickler und Admins ein wichtiger Punkt, der auf der einen Seite die Sichtbarkeit der verfügbaren Anwendungen erhöht und auf der anderen Seite die Suche nach der passenden App erleichtern wird.

Facebook Mobile als zentrales Element

Auch mobile Apps werden einen zentralen Platz im App Center erhalten. Verfügt ihr über eine mobile App, die mit einem Facebook Login ausgestattet ist, erscheint diese im „App Store“. Ruft man den Center mobil auf, findet eine automatische Weiterleitung zum App Store von Apple, oder zu Google Play statt (vom Windows Phone war bis jetzt nicht die Rede).

Detailseite einer App erstellen

Damit eure Anwendung nicht im Vergleich zu anderen Apps untergeht, müsst ihr eine entsprechende Detailseite, mit einer Beschreibung und diversen Screenshots erstellen. Diese Seite könnt ihr schon jetzt erstellen. Im Entwicklerbereich findet ihr ab sofort den Unterpunkt App Center (einfach eine passende App auswählen).

Folgende Informationen könnt ihr ein- bzw. nachtragen:

  • Basis Informationen (Name, Beschreibung, Kategorie, usw.)
  • App Icons (16×16 und 128×128)
  • Banner (Web Banner und Titelfoto; optional in verschiedenen Größen)
  • Screenshots der App (in unseren Augen ein wichtiger Punkt)
  • Berechtigungen
  • Support-Informationen

Der App Center soll den Facebook Nutzern nicht einfach nur blind Anwendungen anzeigen, sondern je nach Aktivität, die passenden Apps ausgeben. Verwendet jemand häufig Social Reader, wird er also ähnliche Apps präsentiert bekommen und nicht nur Spiele.

Der Erfolg des App Centers wird von den Entwickler abhängen. Zum Start wird der Run ziemlich groß sein und viele wollen ihre Anwendungen in den Center integrieren. Wenn die Reaktionen der Nutzer allerdings ausfällt bzw. keine zusätzliche Reichweite generiert wird, ist es nur eine Frage der Zeit, bis sich die Entwickler hiervon verabschieden. Aber davon gehen wir nicht aus. Vor allem die mobile Verknüpfung bietet großes Potenzial und sowohl Apple, als auch Google, dürften Interesse an einem Erfolg haben.

Sobald der App Center online ist, geben wir euch Bescheid. Für das Beta-Programm könnt ihr euch hier registrieren (In-App Purchases).

Jan Firsching

Autor bei Futurebiz und Senior Social Media Berater bei der Agentur BRANDPUNKT. berät Marken und Unternehmen bei der Entwicklung von digitalen und Social Media Strategien.

More Posts - Website - Twitter - Facebook - LinkedIn - Pinterest - Google Plus

Kommentare

  1. […] eine eigene App im Center zu platzieren, muss eine App Detail-Seite erstellt werden. Screenshots, App Icons und ein guter Beschreibungstext sind hier das A und O. Im Entwicklerbereich findet ihr hierzu den Unterpunkt “App Center”. Hier müssen alle […]

  2. […] jedoch ausschließlich Administratoren vorbehalten. Kampagnen und Tab-Anwendungen wird man laut Futurebiz jedoch vergeblich suchen, da sich das soziale Netzwerk ausschließlich auf Open-Graph-Anwendungen […]

  3. […] besonders gute FacebookNutzer können demnächst auch über Facebook Apps kaufenFacebook kündigt eigenen AppCenter an Bessere Präsentation Aber nicht jede Anwendung wird ihren Platz im Facebook App Center bekommen Hier soll den Nutzer eine […]