Facebook Freunden etwas Gutes tun und dafür Schokolade bekommen

Wie bekomme ich Facebook Nutzer in mein Geschäft und wie können deren Freunde auf mein Produkt aufmerksam gemacht werden?

Eine sehr gelungene Lösung kommt vom Dänischen Schokoladenhersteller Anthon Berg. In einem eigens umgebauten Geschäft, konnten Kunden sich Schokolade abholen und anstatt mit Geld, wurde mit einer guten Tat für einen Facebook Freund bezahlt.

Im “Generous Store” wurden die Verkäufer mit einem iPad ausgestattet und Kunden konnten sich hierüber mit ihrem Facebook Konto verbinden.

Den Kunden standen verschiedene “Gute Taten” zur Auswahl. Zum Beispiel: Eine Woche lang nicht den Fahrstil der Freundin kommentieren, oder Morgens ein Frühstück ans Bett servieren.

Hier wurde vieles richtig gemacht. Durch die Eröffnung wurde die Aufmerksamkeit der Passanten geweckt und durch die veröffentlichten Beiträge, wurde ein positives Markenerlebnis auf Facebook verbreitet.

Es muss natürlich angemerkt werden, dass kostenlose Schokolade, von einem namhaften Hersteller, einen ziemlich großen Anreiz für die Passanten darstellt. Diese Investition zahlt sich aber aus, wenn durch die Aktion ein Kundenerlebnis auf Facebook verbreitet wird. Durch die Verbindung zu Facebook Freunden, steigert sich die Bekanntheit der Marke und somit auch die Reichweite.

Die Durchführung verschiedener Online-Kampagnen führt oft nicht dazu, dass die Nutzer auch vor Ort, also in den Geschäften, in Kontakt kommen. Anthon Berg zeigt wie es gehen kann.

Hier geht es zur Facebook Seite von Anthon Berg

via

Jan Firsching

Autor bei Futurebiz und Berater bei der Agentur BRANDPUNKT. berät Marken und Unternehmen bei der Entwicklung und Umsetzung von digitalen und Social Media Konzepten.

More Posts - Website - Twitter - Facebook - LinkedIn - Google Plus