Nicht nur Anzeigen. Facebook erwirtschaftet 17 % seines Umsatzes durch Credits - Futurebiz.de

Nicht nur Anzeigen. Facebook erwirtschaftet 17 % seines Umsatzes durch Credits

Den größten Anteil seines Umsatzes erwirtschaftet Facebook bekanntermaßen durch Werbeanzeigen. 83 % des Umsatzes werden durch Anzeigen generiert. Hört sich viel an, doch das wirklich überraschende hierbei ist, womit verdient Facebook die restlichen 17 %?

Big-Lebowski-mit-Facebook-Credits-bezahlen

Facebook Credits!

Speziell hierzulande werden Facebook Credits noch ab und an belächelt und hauptsächlich mit Social Games von Zynga und Co. in Verbindung gebracht. Für Facebook hingegen sind Credits mittlerweile ein wichtiges Standbein des Unternehmens und Teil der Zukunft. Wie Erfolgreich Facebook wirtschaftlich in 2012 sein wird, hängt zu einem signifikanten Teil auch von Credits ab.

Im Rahmen des anstehenden Börsenganges hat Facebook diese Zahlen veröffentlicht und wenn man Credits in Verbindung mit Social Games bringt, ist dies sicher auch richtig. Zynga (Entwickler von Farmville, FrontierVille, Words with Friends usw.) ist alleine für 12 % des Facebook Umsatzes verantwortlich! 12 % von einem einzigen Unternehmen.

Insgesamt konnte Facebook einen Umsatz von $ 3,71 Mrd. generieren. $ 445 Mio. kommen von Zynga. Interessant wäre jetzt die Unterteilung. Wie viel zahlt Zynga für Facebook Anzeigen und wie hoch ist der Anteil von Facebook Credits?

Zynga zählt sicherlich zu den Größten Anzeigenkunden von Facebook. Für Facebook aber vielleicht noch wertvoller, als der Umsatz, ist die Rolle von Zynga als Botschafter von Credits. In allen Spielen findet man Credits und so wird die virtuelle Währung bei Nutzern bekannt gemacht und verbreitet sich in deren Freundeskreis.

Ein Großteil der Nutzer weiß nicht einmal das es Credits gibt. Diejenigen, die Credits einsetzen, sind aber anscheinend sehr aktiv und so kommen die 17 % Umsatz zu Stande.

Facebook Credits ist aber weit mehr, als ein reines Zahlungsmittel für Social Games. Immer mehr Medien-Unternehmen erkennen die Möglichkeiten die Credits in Kombination mit Facebook Apps bietet und so können mittlerweile auch Filme, Musik, Live-Stream Events und Votings über Credits bezahlt werden.

Wie sieht die Zukunft von Facebook Credits aus?

Facebook Credits werden in immer mehr Anwendungen auftauchen. Schaut man sich die Entwicklung der Open Graph Apps an, wäre hier auch eine Integration von Credits, für den Erwerb von exklusiven Inhalten vorstellbar. Open Graph Apps werden zu einem zentralen Element von Facebook und es ist auch vorstellbar, dass man in Zukunft sein Spotify-Abo auf Facebook mit Credits bezahlen könnte.

Unternehmen wie eben Spotify, die Washington Post, Universal, Sony und so weiter sind besonders interessant, da sie Inhalte anbieten können, für die Nutzer bereit sind zu bezahlen (die Washington Post hat es hier sicher am Schwersten).

Nutzer konsumieren Content auf Facebook und bezahlen diese Inhalte mit der eigenen virtuellen Währung. Hierhin  wird die Reise von Facebook gehen und ein zweites Geschäftsmodell, neben den Anzeigen, werden Credits werden, auch außerhalb von Social Games.

Jan Firsching

Autor bei Futurebiz und Senior Social Media Berater bei der Agentur BRANDPUNKT. berät Marken und Unternehmen bei der Entwicklung von digitalen und Social Media Strategien.

More Posts - Website - Twitter - Facebook - LinkedIn - Pinterest - Google Plus

Kommentare

  1. […] Anzeigen, sind Facebook Credits die wichtigste Einnahmequelle von Facebook. Im Rahmen des Börsenprospektes wurde deutlich, welchen Anteil Credits bereits jetzt schon […]

  2. […] mit Credits. Sie werden als Zahlungsmittel für Social Games und virtuelle Güter eingesetzt. Futurebiz findet eine Integration von Credits für den Erwerb von exklusiven Inhalten, beispielsweise im […]