Influencer Marketing Studie: Unternehmen erhöhen Budgets für Influencer Kampagnen - Futurebiz.de

Influencer Marketing Studie: Unternehmen erhöhen Budgets für Influencer Kampagnen

Schaltet ihr noch Anzeigen, oder arbeitet ihr schon mit Influencern zusammen? Ein bisschen habe ich das Gefühl, dass Influencer häufig als  zusätzlicher Werbekanal gesehen und wie Facebook Anzeigen gebucht werden. Es geht um Reichweiten, Interaktionen, Abverkauf und Leads, aber die Herangehensweise ist eine  andere.

Twitter, Instagram, YouTube und Co. verfügen alle über sehr einflussreiche Nutzer. Einflussreich im Sinne von Reichweite, aber sie sind auch Meinungsbildner. Wenn Influencer sich zu einem Produkt, einem Film, einem Song, oder zu einem Unternehmen äußern, dann hat diese Aussage Einfluss auf die Fans und Follower.

Influencer sind auch nicht alle maximal 18 Jahre alt und veröffentlichen Vlogs und Tutorials auf YouTube. Influencer gibt es in nahezu jeder Altersklasse und in den unterschiedlichsten Themengebieten. Aus diesem Grund steigt die Anzahl der Influencer Kampagnen auch stetig an. Laut einer Umfrage von Agure planen 84 % der Befragten (Marketing& PR Professionals) in 2015 mindestens eine Kampagne mit Influencern durchzuführen. Der Mediaplan wird lediglich um Influencer ergänzt und diese Herangehensweise kann zu Problemen führen.

Von Blogger Relations zu Influencer Marketing

Lange haben wir über Blogger Relations gesprochen. Es galt immer als wichtig eine Beziehung zu den Bloggern aufzubauen. Sie müssen persönlich kontaktiert und der Kontakt muss gepflegt werden. Bei Influencern auf Instagram läuft es häufig anders ab. Sie werden gebucht und die persönliche Beziehung spielt überhaupt keine Rolle. Das geht sowohl von den Unternehmen als auch von den Influencern aus. Durch eine engere Beziehung zu den Influencern verbessern sich aber häufig auch die Ergebnisse. Dennoch ist von Influencer Relations kaum die Rede. Auswählen, buchen und fertig. Wie wichtig eine gute Zusammenarbeit ist, zeigt für welche Zwecke Influencer Kampagnen eingesetzt werden.

Influencer Marketing - Arten von Influencer Kampagnen

Content Promotion kann vieles bedeuten. Oft geht es um die Verbreitung von Kampagnen, um die Verlängerung und Modifikation von Inhalten, oder einfach um die Bewerbung von Unternehmensprofilen in sozialen Netzwerken. Influencer werden aber auch bei Veröffentlichungen von neuen Produkten eingesetzt. Das interessante hierbei ist, dass sich die Kommunikation der Influencer deutlich von der Kommunikation eines Unternehmens unterscheidet. Dies zeigt sich an den Formulierungen, an der Tonalität, an der Bildsprache und an der Bewertung der Produkte. Natürlich reden Influencer, wenn sie für einen Kampagne gebucht werden, nicht schlecht über ein Produkt. Sie kommunizieren aber auf eine andere Art und Weise und stellen auch andere Features von Produkten in den Vordergrund. Das ist kein Problem, aber für Unternehmen ein noch ungewohntes Umfeld. Sie sind es gewöhnt klare Vorgaben abzugeben. So sieht die Anzeige aus. Das ist die Botschaft und das sind die USPs. Influencer sollten über all das informiert werden, sie dürfen aber nicht bei der Umsetzung eingeschränkt werden.

Das heißt nicht, dass sie alles machen können was sie wollen. Auch Influencer müssen Regeln einhalten und ihre Inhalte auf den Kunden abstimmen. Aber auf ihre eigene Art.

„Work with an influencer, they’re friends for a day. Help someone become influential and they’re a friend for life.” Lee Odden

Wir dürfen bei Influencer Kampagnen nicht wieder in die Sucht nach hohen Reichweiten verfallen. Reichweite ist wichtig, aber es gibt noch viele weitere Faktoren, die bei der Auswahl der richtigen „Partner“ wichtig sind. Welche Zielgruppe sprechen die Influencer an? Wie kommunizieren sie? Wie werden sie in ihrem Themengebiet wahrgenommen? Welche Inhalte produzieren sie? In welchem Feld sind sie Experten? Warum sind sie erfolgreich?

Unternehmen erhöhen Budget für Influencer Kampagnen

Die Budgets für Influencer Kampagnen und Kooperation werden ansteigen. Das ist richtig, aber das Budget muss auch effektiv investiert werden. Das fängt bei der Konzeption der Kampagne an, und setzt sich bei der Auswahl der Influencer fort.

Influencer - Steigende Budgets für Kampagnen mit Influencern

33 % der Befragten planen ihr Budget zu erhöhen. Unternehmen wollen mit Influencern zusammenarbeiten und die positiven Ergebnisse spiegeln sich in den steigenden Budgets wieder.

Die kompletten Umfrageergebnisse „State of Influencer Engagement 2015“ findet ihr bei Agure zum Download.

via Marketing Charts

Autor bei Futurebiz, Speaker und Senior Social Media Berater bei der Agentur BRANDPUNKT. berät Marken und Unternehmen bei der Entwicklung von digitalen und Social Media Strategien.

Kommentare

Kommentare