400 Mio. Google+ Nutzer

400 Mio. Google+ Nutzer. 25 % sind monatlich aktiv

Sobald neue Nutzerzahlen von Google+ veröffentlicht werden, fangen die Diskussionen wieder an: Was bedeuten die Nutzerzahlen bei Google+ überhaupt? Sind die Nutzer auch aktiv? Wie entwickelt sich Google+ im Vergleich zu Facebook?

Ob jetzt ein Vergleich zu Facebook sinnvoll ist, oder nicht, sei dahin gestellt (wahrscheinlich nicht). Er liegt jedoch sehr nahe und Google wird sich diesem auch immer Stellen müssen. Die Nutzer machen es sowieso.

Gestern hat Vic Gundotra folgende Zahlen veröffentlicht:

  • 400 Mio. registrierte Nutzer
  • 100 Mio. monatlich aktive Nutzer

Vorab Gratulation an Google für diese Zahlen, aber nach wie vor fällt eine exakte Interpretation schwer. Der Post selber zeigt den Unterschied zu Facebook- und  Twitter-Registrierungen auf. Gundotra spricht von „Upgrades“.

„This week we also hit an important milestone–over 400,000,000 people have upgraded to Google+.

Für die Zahl an sich spielt das erst einmal keine Rolle, aber es wäre doch interessant zu wissen, woher diese Upgrade-Nutzer kommen. YouTube, Gmail, Blogger…

Berücksichtigt man diesen Fakt, dann ist die Gesamtnutzerzahl für Google bei weitem nicht so wichtig, wie die 100 Mio. monatlich aktiven Nutzer. Der Begriff Geisterstadt ist durch! Sennoch besteht zu Facebook nach wie vor ein großer Unterschied.

In einem Kommentar zu Gundotras Post schreibt ein Nutzer, dass der Abstand zu Facebook nahezu halbiert worden sei. Vergleiche dieser Art habe ich schon häufiger gehört, sie stimmen aber nicht. Wenn Facebook von seinen 955 Mio. Nutzern spricht, dann sind monatlich aktive Nutzer gemeint. Die Zahl kann also nicht mit den 400 Mio. verglichen werden, sondern mit den 100 Mio. monatlich aktiven G+ Nutzern.

Unbestritten sind die Zahlen dennoch ein Erfolg für Google+. 400 Mio. Nutzer wurden für den Dezember 2012 prognostiziert. Die Marke konnte hiermit drei Monate früher durchbrochen werden. Auch die 100 Mio. monatlich aktiven Nutzer sprechen eine klare Sprache und zeigen, dass sich Google+ auf einem guten Weg befindet.

Dieser Weg muss aber konsequent fortgesetzt werden und dafür benötigt es vor allem neue Features. Seit den Events gab es für die alltägliche Nutzung kein nennenswertes Feature mehr dazu. Hangouts on Air sind eine interessante Funktion, aber für den normalen Gebrauch nicht für eine breite Masse relevant.

Vielleicht kann die Übernahme von Nik Software (Snapseed) ihren Teil leisten und die Verwendung von Fotos weiter stärken. Auch auf Google+ sind Fotos ein Wachstumstreiber und generieren aktive Nutzer. Hier geht man einen anderen Weg als Facebook und setzt verstärkt auf Bild-Bearbeitung und den Einsatz von animierten Gifs.

Wie Facebook, muss auch Google+ seine mobilen Apps stärken. Aktuell ist die Nutzung von Google+ flüssiger. Nun muss diese Stärke ausgebaut werden und es müssen Features, speziell für den mobilen Einsatz, integriert werden.

Google kann auf die Entwicklung durchaus stolz sein, aber es wirkt so, als wären sie es nicht und hätten sich mehr versprochen. Wie kann man sonst erklären, dass es keine offizielle Meldung zu den neuen Zahlen gibt.Nicht einmal auf der Google+ Seite wurden die Zahlen erwähnt. Ist der Unterschied zu Facebook noch zu groß und nimmt Google diesen Vergleich zu wichtig? Gundotra und Co. sollten sich auf die Entwicklung von Google+ konzentrieren und nicht zu viel auf das übermächtige Facebook (aktuell ist es so und das ist Fakt) achten.

Im Sinne des Wettbewerbes hoffen wir, dass Google+ weiter wächst und ausgebaut wird. Jetzt müssen aber auch ein paar Funktionen kommen. Vor allem Google+ Seiten haben da lange nichts mehr gesehen.

Autor bei Futurebiz, Speaker und Senior Social Media Berater bei der Agentur BRANDPUNKT. berät Marken und Unternehmen bei der Entwicklung von digitalen und Social Media Strategien.

Kommentare

  1. […] des Tages:  Google+ hat 400 Mio Nutzer, 25 % sind monatlich aktiv. Hm. Ich kenen mehrheitlich Nutzer, die dort wegen SEO nur noch ihre […]