Facebook Highlight Status Updates

Facebook „Highlight“ – Mehr Sichtbarkeit für eure Beiträge Kaufen (Nur für Profile)

Die bisherigen Marketingaktivitäten und Features haben hauptsächlich Unternehmen bzw. Seiten angesprochen. Für private Nutzer gab es bisher keine Möglichkeiten. Abgesehen von der Abonnenten-Funktion und dem dazugehörigen Plugin.

Nun möchte Facebook aber auch Profilen die Option bieten, mehr Aufmerksamkeit für veröffentlichte Status Updates zu bekommen – das Feature nennt sich „Highlight“.

Von der Funktion ist Highlight an Tumblr angelehnt. Auch dort kann man für ein kleines Entgelt, zusätzliche Aufmerksamkeit und Reichweite für seine Beiträge kaufen. Laut einem Screenshot von TechCrunch, kostet das „Highlighten“ zwei US-Dollar.

Bildquelle

Ist Highlight für private Nutzer überhaupt interessant?

Die wohl entscheidend Frage: Warum sollen Nutzer Geld dafür bezahlen, dass ein privates Status Update häufiger im Newsfeed der Freunde angezeigt wird? Ein Szenario was mir hierzu spontan einfällt, wäre die Suche nach einer neuen Wohnung, oder einem neuen Job? Hier sind Freunde häufig die wichtigsten Informationsquellen und wenn man auf Nummer sicher gehen möchte, dass auch alle Freunde den Beitrag sehen, könnte „Highlight“ ein hilfreiches Feature sein.

Für normale Beiträge, oder Fotos macht es in meinen Augen wenig bis keinen Sinn.

Mehr Abonnenten erreichen

Für Personen der Öffentlichkeit, oder all die Nutzer, die über ihre Abonnenten Inhalte verbreiten möchten, sieht das ganze schon etwas anders aus. Merkt man, dass die Interaktionen seiner Abonnenten zurückgehen, könnte über das „Highlighten“ wieder mehr Interesse geweckt werden.

Aktuell testet Facebook dieses Feature mit einem sehr kleinen Nutzerkreis. Wann und ob es überhaupt für alle Facebook Nutzer  zur Verfügung stehen wird, steht noch in den Sternen. Da es aber auf Tumblr ganz gut funktioniert, könnte ich mir gut vorstellen, dass in Zukunft alle Nutzer ihre Beiträge „hervorheben“ können. Zusätzlich wäre auch vorstellbar, dass Seiten ebenfalls solch eine Funktion bekommen. Dann aber sicher nicht für $ 2,00.

 

Autor bei Futurebiz, Speaker und Senior Social Media Berater bei der Agentur BRANDPUNKT. berät Marken und Unternehmen bei der Entwicklung von digitalen und Social Media Strategien.

Kommentare

  1. […] Facebook wird nicht nur Nutzern die Option bieten Beiträge im Newsfeed hervorzuheben, sondern auch Unternehmen. Das Feature soll aber nicht für die Starbucks und Red Bulls verfügbar sein, sondern nur für Marken, die über 500 und 100.000 Gefällt mir Angaben verfügen. […]

  2. […] stellt ist, ob es sich wirklich lohnt, ein wenig mehr Aufmerksamkeit auf Facebook zu erkaufen. Futurebiz hat sich dieser Frage angenommen und nach Antworten gesucht. Fakt ist, wenn jemand eine neue […]