Facebook sagt Spam den Kampf an - Futurebiz.de

Facebook sagt Spam den Kampf an

In letzter Zeit gab es vermehrt Meldungen über Spam auf Facebook. Erst kürzlich berichtete All Facebook über ein neues Spam-Problem innerhalb des sozialen Netzwerkes. Diese Entwicklung soll nun bekämpft werden, und Facebook hat schon die ersten Maßnahmen bekanntgegeben bzw. umgesetzt.

Automatische Verlinkungen in Kommentaren zu Status Updates werden entfernt. Dies soll die Verbreitung von unerwünschten Werbemails verhindern. Das Prinzip der Spammer funktionierte folgendermaßen: Klickte ein Nutzer auf einen Link, in der Nachricht eines anderen Facebook Nutzers, wurden automatisch Spam-Meldungen an alle Freunde des Nutzers versendet.

bildschirmfoto-2010-09-08-um-122040

Obwohl der Kampf gegen Spam sehr löblich ist, wird durch das Entfernen der Links die Kommunikation zwischen den Nutzern eingeschränkt. Facebook wird die aktuelle Lösung des Problems sicherlich noch überarbeiten bzw. einen anderen Lösungsansatz finden müssen.

Wie wir auch den Reaktionen auf unserer Facebook Seite entnehmen können, ist diese Lösung sicherlich nicht optimal. Bleibt abzuwarten wie sich das Duell Facebook vs. Spammer weiter entwickeln wird. Wir werden an diesem Thema auf jeden Fall dran bleiben.

Autor bei Futurebiz, Speaker und Senior Social Media Berater bei der Agentur BRANDPUNKT. berät Marken und Unternehmen bei der Entwicklung von digitalen und Social Media Strategien.

Kommentare

Kommentare