Facebook Gruppen Social Media

1,8 Mrd. Menschen nutzen Facebook Gruppen + weitere Statistiken

Facebook-Gruppen-10-Jahre

Facebook Gruppen gibt es seit mittlerweile zehn Jahren. Somit feiert Facebook nicht nur den zehnjährigen Geburtstag von Instagram, sondern auch von Gruppen, die sich von einer zusätzlichen Funktion zu einem Kernelement von Facebook entwickelt haben.

Im Rahmen des zehnjährigen Jubiläums von Facebook Gruppen, hat Facebook auch wieder ein paar interessante Statistiken veröffentlicht.

Aktuelle Statistiken zu Facebook Gruppen

1,8 Mio. Menschen nutzen Facebook Gruppen jeden Monat. Vergleicht man die Zahl mit den Gesamtnutzerzahlen von Facebook, dann nutzten zwei Drittel aller Facebook Nutzer die Gruppenfunktion.

Die Offensive seitens Facebook zahlt sich also aus und Gruppen sind sind ein fester Bestandteil der Facebook Nutzung und der konsumierten News Feed Inhalte.

Über die Hälfte aller aktiven Facebook Nutzer sind Mitglied im mindestens fünf Gruppen. Das zeigt auch, wie sich der Wettbewerb bei Gruppen intensiviert hat. Gleichzeitig sind Gruppen mit der Hauptwettbewerber von Facebook Seiten. Zumindest wenn es um die Sichtbarkeit im News Feed und die Nutzerinteraktionen geht.

Facebook-Gruppen-Statistiken-Nutzerzahlen

Hier treffen die Stärke von Gruppen und die Zielsetzung von Facebook aufeinander. Um der sinkenden Nutzeraktivität entgegenzuwirken, hat Facebook seine Gruppen deutlich offensiver kommuniziert. Gleichzeitige erhalten Gruppen im Vergleich zu Seiten deutlich mehr neue Funktionen. Beides stärkt Gruppen und steigert die Aktivität mit den geteilten Inhalten.

Eine erfolgreiche Gruppe lebt von der eigenen Community, aber auch von den Personen, welche die Gruppe betreuen und moderieren. Über 70 Mio. Menschen führen und moderieren Facebook Gruppen. Ohne diese Personen wären Gruppen heute nicht in der Position, in der sie jetzt sind.

Branded Content, Q&As und mehr Sichtbarkeit für öffentliche Facebook Gruppen

Wie viel auch Facebook in Gruppen investiert, zeigen die neu vorgestellten Funktionen. Die Features decken dabei die Interessen aller Parteien ab. Mitglieder, Unternehmen und Administratoren.

Großes Potenzial für Unternehmen: Branded Content für Facebook Gruppen

Branded Content ist im Influencer Marketing und bei Kooperationen mit Medienunternehmen schon lange etabliert. Aber es gibt auch sehr reichweitenstarke Facebook Gruppen, die nun auch in das Influencer Marketing Tool von Facebook integriert werden. Gruppen sind nun auch Bestandteil des Brand Collabs Manager. Hier können Unternehmen nach passenden Gruppen suchen und bezahlte Partnerschaften durchführen.

Facebook-Gruppen-Brand-Collabs-Manager

Ein Vorteil von Gruppen ist, dass es sie für sehr viele Nischen und viele lokale Themengebiete gibt. Denkt man an die hohe Zahl von aktiven Gruppen, dann wird schnell klar, wie viele Möglichkeiten hier für Unternehmen bestehen. Speziell in Kombination mit der hohen Sichtbarkeit im News Feed.

Mehr Interaktionen durch Q&As für Facebook Gruppen

Facebook-Gruppen-Q&A

Q&As kennen wir von Facebook in der Regel von Livestreams, oder dem Pendant Instagram Live. Nun wird es eine Q&A-Funktion auch für Facebook Gruppen geben.

Die Q&As laufen dabei nicht über ein Video, sondern als textbasierter Beitrag ab. Wie man im Screenshot sieht, enthalten die Beiträge eine prominenten Call-to-Action, die Mitglieder dazu animiert Fragen zu stellen.

Der direkte Austausch und Hilfestellungen sind ein essentieller Bestandteil von Facebook Gruppen. Durch die Q&A Funktion können sich Administratoren jetzt besondern häufig gestellte Fragen vorknöpfen, oder auch auf aktuelle Themen eingehen. Definitiv eine Funktion, die auch regelmäßig und zu festen Zeitpunkten zum Einsatz kommen könnte.

Beitragsvorschläge aus öffentlichen Gruppen im News Feed

Bekanntermaßen haben wir auf Facebook öffentliche und private Gruppen. Während private Gruppen besser für den Community-Aufbau geeignet sind, genießen öffentliche Gruppen eine höhere Sichtbarkeit.

Diese Sichtbarkeit steigert sich jetzt nochmals. Facebook fängt an verwandte Gruppendiskussionen im News Feed auszuspielen. Das Prinzip ähnelt Videovorschlägen, nur eben jetzt für öffentliche Facebook Gruppen. Die Empfehlungen sind aber nicht willkürlich ausgewählt.

Vielmehr geht es darum Inhalte zu Themen anzuzeigen, die in anderen Gruppen diskutiert werden, aber einen Bezug zur eigenen Aktivität haben. Teilt man beispielsweise einen Beitrag und dieser wird auch in einer öffentlichen Gruppe geteilt, werden diese Inhalte im News Feed empfohlen. So sollen Nutzer tiefer in Themen einsteigen und entdecken gleichzeitig neue Gruppen.

Wie ihr seht, tut sich vieles bei Facebook Gruppen und diese Entwicklung wird sich weiter fortsetzen, da hier die Aktivität der Facebook Nutzer am intensivsten ist.

Blogger in Charge bei Futurebiz, Speaker, Autor und Senior Digital & Social Media Berater bei der Agentur BRANDPUNKT. Jan Firsching berät Marken und Unternehmen bei der Entwicklung von digitalen und Social Media Strategien. Zu Futurebiz Consulting

Blogger in charge at Futurebiz. Speaker, author and senior digital & social media consultant at the BRANDPUNKT agency. Jan Firsching advises brands and companies on the development and implementation of digital and social media strategies.

Deine Meinung?

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.