Danke! Instagram löscht Fake Follower und kündigt Konsequenzen für Accounts an. - Futurebiz.de

Danke! Instagram löscht Fake Follower und kündigt Konsequenzen für Accounts an.

Instagram geht im Kampf gegen Fake Follower und Fake Interaktionen in die nächste Runde.

Im Speziellen geht es um Apps und Tools, mit denen Fake Follower und alles andere, was Instagram und speziell dem Influencer Marketing schadet, gekauft werden können.

Viele dieser Apps arbeiten mit dem Instagram Login, um auf das entsprechende Profil zugreifen zu können. Wer hat Zugriff auf die Informationen zu den Logins? Natürlich Instagram und genau hier wird auch eingegriffen.

Das Ende des Fake Follower Business? 

Instagram löscht Fake Follower und Likes über Apps.

Sämtliche Instagram Accounts, die Fakes erworben haben, erhalten von Instagram eine noch sehr entgegenkommende Benachrichtigung. 

„It looks like…“ müsste „wir wissen genau…“ heißen. Die Benachrichtigung dient als letzte Verwarnung und fordert die Accounts auf, die Verbindung zu den Fake Follower und Engagement Apps zu trennen.

Wer Apps dieser Art nutzt, sollte dies auch unbedingt machen. Ansonsten droht beispielsweise eine Sperre des Accounts. Wie lange und ob man den Account überhaupt wieder bekommt, ist die Frage.

Instagram räumt auf und entfernt Fake Follower, Kommentare und Likes

Bei dem Durchgreifen und dem Hinweis bleibt es nicht. Wie Instagram angekündigt hat, werden sämtliche fake Interaktionen auf der Plattform überprüft und gegebenenfalls gelöscht. Hierzu zählen natürlich Follower, Likes und auch Kommentare.

Wer einen Instagram Account mit fake Interaktionen „aufgebaut“ hat, sollte einen deutlich Einbruch bei seinen Followerzahlen, der Interaktionsrate und den Interaktionen bei bereits geteilten Inhalten feststellen. Ärgerlich.

Instagram nutzt Machine Learning um die Apps und die Aktivitäten zu identifizieren. Machine Learning? Natürlich findet man viele Apps in den Stores, aber wird eine entfernt, ist die nächste da und auch außerhalb der App Stores gibt es zahlreiche schäbige Dienstleister, die mit nutzlosen Kommentaren und Interaktionen Instagram und somit auch allen, welche Instagram nutzen, schaden.

Klar kann man jetzt darüber diskutieren, warum Instagram erst jetzt in diesem Umfang einschreitet. Man kann aber auch die Frage umdrehen und darüber diskutieren, warum immer noch Fake Follower gekauft werden, warum Unternehmen es teilweise fördern? 

Fake Engagement und Fake Follower sind nicht durch Instagram entstanden, sondern durch Neid, Gier und den Blick auf schnelles Geld (oder spannende Produktproben…). 

Auswirkungen auf Influencer Marketing

Die Auswirkungen auf das Influencer Marketing können nur positiv sein. Wie erfolgreich die Aktion sein wird, muss sich allerdings erst noch zeigen. Es wird davon abhängen, wie strikt Instagram durchgreift und wie die Branche mit der Entwicklung umgehen wird. Wenn ihr Analyse Tools wie InfluencerDB nutzt, solltet ihr die Löschung der Follower und Interaktionen schnell identifizieren können. Wer Fake Follower gekauft hat, sollte die Warnung von Instagram ernst nehmen und die Aktionen wie gefordert durchführen. Also Verbindungen zu den Apps löschen und ein neues Passwort erstellen.

Ich freue mich über das Vorgehen von Instagram. Dass es aber soweit kommen musste, spricht für viele Probleme, die sich nicht nur auf das Influencer Marketing beziehen. Die Gier nach und das Fordern von immer mehr Reichweite, Followern und Interaktionen haben uns in diese Situation gebracht. Hier sind Unternehmen, Agenturen und auch Managements von Influencer beteiligt. Ja, vielleicht hat Instagram zu lange zugesehen und hätte früher hart durchgreifen müssen. Dennoch ist die Aktion mehr als positiv zu bewerten und wir können nur hoffen, dass sie auch die entsprechende Wirkung zeigt.

„Fake it till you break it“ ist hoffentlich bald Geschichte.

Jan_Firsching_blogger_Social-MediaBerater_Futurebiz

Blogger in Charge bei Futurebiz, Speaker, Autor und Senior Social Media Berater bei der Agentur BRANDPUNKT. Jan Firsching berät Marken und Unternehmen bei der Entwicklung von digitalen und Social Media Strategien.

Veröffentlicht von

Blogger in Charge bei Futurebiz, Speaker, Autor und Senior Social Media Berater bei der Agentur BRANDPUNKT. Jan Firsching berät Marken und Unternehmen bei der Entwicklung von digitalen und Social Media Strategien.