Welche und wie viele Kreise sind auf Google+ sinnvoll? - Futurebiz.de

Welche und wie viele Kreise sind auf Google+ sinnvoll?

Wenn man über eine der Stärken von Google+ nachdenkt bzw. andere Nutzer befragt, bekommt man in den meisten Fällen die Kreise (Circles) als Antwort genannt. Google bietet hier seinen Nutzern eine einfache Option an, Kontakte in verschiedene Gruppen zu unterteilen und so Informationen sinnvoll zu verteilen.

Doch welche Kreise sind für Nutzer und Unternehmen sinnvoll und wie viele Kreise machen Sinn? Pauschal ist die Frage natürlich schwierig zu beantworten, doch Marken sollten sich mit diesem Thema beschäftigen und für sich die besten Einsatzmöglichkeiten ermitteln. In einer Early Adopter Studie (Grundgesamtheit von 176 Nutzern) wurden Nutzer danach gefragt, wie viele Kreise sie erstellt haben und wie zufrieden sie mit den Ergebnissen ihrer Circles sind.

Demnach haben die meisten Nutzer (38 %) zwischen vier und sechs Kreise erstellt. Hiermit sind nicht die bereits von Google vorgegebenen Kreise gemeint, sondern von den Nutzern eigenständig erstellte.



Bei Google+ Seiten sind vier Kreise von Beginn an mit dabei:

  • Nur folgen
  • Kunden
  • VIPs
  • Teammitglieder

Wer effektiv mit Kreisen arbeiten möchte, wird hiermit aber nicht wirklich auskommen und muss weitere Nutzergruppen hinzufügen. So können beispielsweise Nutzer die Kommentare verfassen in spezielle Kreise gepackt werden, oder man legt einen Kreis für Nutzer an die einer Marke lediglich folgen, aber nicht aktiv auf Beiträge reagieren.
Egal welche Kreise man anlegt, Unternehmen (und private Nutzer) sollten überprüfen, ob der Kreis Sinn macht. Heißt: Bekomme ich mehr Reaktionen wenn ich einen Beitrag mit einem bestimmten Kreis teile oder nicht.

Allgemeingültige Informationen sollte man immer öffentlich Teilen. Hat man hingegen ein spezielles Angebot (Seminar, vorab Produktinformationen) ist es Überlegenswert diese nur bestimmten Followern zur Verfügung zu stellen. Des Weiteren ist  oft auch eine regionale Unterteilung effektiv, wie sie auch von Facebook für Seiten geboten wird.

Wir wollen auch euch jetzt einmal Fragen, wie viele Kreise habt ihr auf Google+ angelegt?

Die Untersuchung stammt zwar schon vom 28. Juli 2011, doch die Ergebnisse sind durchaus interessant

via

Schaut euch auch unser White Paper zu Google+ Seiten für Unternehmen an

Blogger bei Futurebiz, Speaker, Autor und Senior Social Media Berater bei der Agentur BRANDPUNKT. berät Marken und Unternehmen bei der Entwicklung von digitalen und Social Media Strategien.

Kommentare

Kommentare

Deine Meinung?