Facebook Timeline Titelbilder als Visitenkarte - Futurebiz.de

Facebook Timeline Titelbilder als Visitenkarte

Mit Einführung der Facebook Timeline (Chronik) haben Nutzer neben dem Profilbild eine weitere Möglichkeit sich zu präsentieren und zwar mit dem Titelbild. Hier gibt es schon verschiedene kreative Beispiele die zeigen, wie ein aufmerksamkeitsstarkes Titelbild aussehen kann.

Der britische Visitenkarten Hersteller Moo.com hat dieses Potenzial erkannt und ist auf eine nette Idee gekommen: Chronik Titelbilder als Visitenkarten.

Die Erstellung einer Facebook Visitenkarte erfolgt über eine App mit dem Namen Moo Cards.

Die App hat Zugriff auf die Nutzerfotos, heißt man kann auch aus allen anderen Bildern eine Visitenkarte erstellen.

50 Visitenkarten kosten £ 10. Das Menü bei der Erstellung ist auch in Deutsch verfügbar und man wird in wenigen Schritten durch die Erstellung der Karte geführt. Als Standardeinstellung wird neben dem Titelbild auch der aktuelle Arbeitgeber und Wohnort auf der Visitenkarte angezeigt. Kann man aber alles selber konfigurieren und ändern.


Nach und nach werden immer mehr Unternehmen Möglichkeiten finden, wie man die Timeline (oder Facebook an sich) auch in den regulären Alltag bringen kann. Es gibt ja schon mehrere Anbieter am Markt, die beispielsweise Postkarten, oder Poster anhand von Facebook Fotos oder Freunden erstellen.

Moo.com reiht sich genau hier ein und zeigt ein Beispiel für den Offline-Einsatz der Timeline. Wer also ein gutes Titelbild in seiner Timeline hat und sowieso ein paar neue Visitenkarten braucht, sollte sich Moo.com mal ansehen.

via

Autor bei Futurebiz, Speaker und Senior Social Media Berater bei der Agentur BRANDPUNKT. berät Marken und Unternehmen bei der Entwicklung von digitalen und Social Media Strategien.

Kommentare

Kommentare