Facebook Social Media

Wegen der Coronavirus-Epidemie: Unternehmen senken ihre Werbeausgaben auf Facebook

Trotz erhöhten Internetkonsum senken viele Unternehmen ihre Facebook Werbeausgaben.

Das sich rasant verbreitende Coronavirus stellt die ganze Welt auf den Kopf. Viele Termine müssen abgesagt werden. Schulen, Universitäten, Büros, Restaurants und viele Geschäfte sind bis auf Weiteres geschlossen.

Die meisten Menschen verbringen derzeit ihre Freizeit in den eigenen vier Wänden, wodurch die Internetnutzung massiv ansteigt. Während der Konsum von Netflix, Zoom und vielen sozialen Netzwerken vorangetrieben wird, profitiert Facebook eher weniger von der aktuellen Situation. Zumindest, wenn es um das Anzeigengeschäft geht.

Die Social-Media-Marketing-Plattform Socialbakers untersuchte die Entwicklung der Werbeausgaben von Unternehmen auf Facebook. Ergebnis: das Anzeigen-Volumen ist im 1. Quartal 2020 rückläufig. Entscheidend sind hierfür speziell die letzten beiden Wochen im März.

Niedriges Anzeigenvolumen führt zu sinkednen CPCs

Im Dezember 2019 lag der Cost-per-Click in Westeuropa bei ca. 0,43 US-Dollar. Mitte März 2020 ist dieser um mehr als 50% eingebrochen und liegt bei etwa 0,20 US-Dollar. In Nordamerika sieht die Situation nicht anders aus. Hier halbierte sich der Cost-per-Click im gleichen Zeitraum von 0,64 US-Dollar auf 0,32 US-Dollar.

Facebook Werbeausgaben

Rückgang der Facebook Werbeausgaben

Das die Unternehmen derzeit weniger Geld für Facebook-Werbung ausgeben, macht sich am stärksten in Nordamerika bemerkbar. Im ersten Quartal 2020 sind die investierten Budgets nur noch halb so hoch, wie im Dezember 2019.

Facebook Werbeausgaben

Es ist jedoch davon auszugehen, dass wegen Social Distancing die Kundeninteraktionen auf Social Media in nächster Zeit weiter steigen werden. Aufgrund der wirtschaftlich unsicheren Lage senken viele Unternehmen ihr Werbebudget. Diese sollten jedoch nicht vergessen, dass während der Corona-Krise viele Menschen zu Hause bleiben und mehr Zeit mit Social Media verbringen. Die aktuelle Situation bringt also auch Chancen mit sich, welche sich Unternehmen mit gekürztem Werbebudget nicht mehr zunutze machen können.

Natürlich gibt es Unternehmen, welche auch während der Corona-Krise Facebook Marketing betreiben, kommunizieren und as Thema auch in Anzeigen spielen. In der breiten Masse ist das Volumen aber gesunken. Wie lange dieser Trend noch anhält, hängt von den allgemeinen Entwicklungen ab. Es kann aber auch sehr gut der Fall sein, dass Unternehmen sich erst einmal sortieren mussten und schon im April ihre Werbeausgaben wieder erhöhen werden.

UNSERE ONLINE-SEMINARE IN DER FUTUREBIZ ACADEMY

2 Kommentare Neues Kommentar hinzufügen

Deine Meinung?

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.