Social Media YouTube

YouTube Shorts: vertikale Kurzvideos für YouTube

YouTube Shorts sind Kurzvideos, die direkt in der YouTube mobile App erstellt werden können und eine klare Reaktion auf den Erfolg von TikTok zurückzuführen ist.

YouTube ist und bleibt die führende Plattform für Bewegtbild. Die stetig wachsende mobile Nutzung und der Wettbewerb, welcher durch Stories und TikTok entstanden ist, bringt aber nun auch YouTube in Bewegung.

YouTube-Shorts-Funktionen

Wie bei TikTok, oder auch Instagram Reels, geht es auch bei YouTube Shorts um neue kreative Möglichkeiten für die Erstellung von vertikalen Kurzvideos. Es geht aber auch um den Konsum dieser Videos und eine Sicherung der Verweildauer, aber auch der Aktivität von YouTube Creatorn.

Erste Informationen zu YouTube Shorts wurden bereits vor einigen Wochen veröffentlicht. Jetzt hat YouTube das neue Format offiziell vorgestellt.

Kurzvideos an sich sind auf YouTube nichts Neues. Auch vertikale Videos gibt es schon lange auf YouTube. Der Unterschied zu einem “normalen” YouTube Upload und Shorts sind die integrierten Features.

YouTube lässt es sich auch nicht nehmen, nochmals auf das allererste YouTube Video überhaupt zu verweisen, welches mit 18 Sekunden ein Kurzvideo war.

YouTube Shorts: Funktionen und Aufbau

Me at the Zoo müsste man für YouTube Shorts noch etwas kürzen. Die maximale von den Kurzvideos liegt bei 15 Sekunden, so wie wir es beispielsweise von Instagram Stories kennen.

Der Kern von YouTube Shorts ist der sogenannte Create-Mode. Über den Button Create a Short wird die Kamerafunktion aktiviert und Shorts können erstellt werden.

Multi-Segment-Kamera

Mit dem Multi-Segment-Camera Feature können mehrere kurz Clips zu zusammengefügt werden. Ein Kern von TikTok und auch von YouTube Shorts. Diese Funktion wird dazu führen, dass die erstellten Videos vom Prinzip her sehr ähnlich zu TikToks oder auch Reels aussehen werden.

Musik hinterlegen

Musik und angesagte Songs sind ein Erfolgsgeheimnis von TikTok. Dank YouTube Music gibt es auch für Shorts eine große Auswahl von Songs, die regelmäßig aktualisiert und erweitert wird.

Verschiedene Geschwindigkeiten

Ebenfalls bekannt von TikTok, ist die Kombination von verschiedenen Videogeschwindigkeiten um bestimmte Effekte zu erzielen.

Timer und Countdown

Timer und Countdown dienen dazu, die Kurzvideos im Hands-Free-Modus zu erstellen. Auch dieses Feature ist keine neue Entwicklung, sondern eine Funktion, die es schon lange bei Instagram Stories oder auch Snapchat gibt. (natürlich auch bei TikTok).

Ihr seht schon, Shorts sind wie Instagram Reels eine Kopie von TikTok, aber in reduzierter Form und mit deutlich weniger Möglichkeiten.

YouTube Shorts und die Macht der YouTube-Suche

YouTube wird nicht nur jeden Monat von über 2 Mrd. Menschen verwendet, die hochgeladenen Videos sind auch ein elementarer Bestandteil der Google und natürlich auch der YouTube-Suche. Genau das ist eine Stärke von YouTube, die in dieser Form kein anderes soziales Netzwerk abgedeckt.

Des Weiteren ist eine prominente Integration der Kurzvideos in Google-Suchergebnisse und auch Google News vorstellbar. Damit hätte YouTube ein Ass im Ärmel, dass schon in vielen anderen Bereichen für den Erfolg von Features und Formaten geführt hat.

Das funktioniert aber nur dann, wenn Creator Kurzvideos erstellen und das in ausreichender Menge und in guter Qualität. Denn YouTube bzw. Google sind auch dafür bekannt, Funktionen zu testen und diese, wenn sie nicht funktionieren, still und leise wieder verschwinden zu lassen.

Die Power der Suche ist aber definitiv ein Vorteil gegenüber TikTok und Instagram.

YouTube Shorts starten mit ausgewählten Creatorn in Indien (sicher kein Zufall). Weitere Länder sollen in den kommenden Wochen und Monaten folgen. So wie sich aktuell der Hype und Kurzvideos fortsetzt, werden wir einen globalen Rollout von Shorts sehen. Wie es von den Nutzerinnen angenommen wird, ist dann eine andere Sache.

Deine Meinung?

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.