So ändert ihr die URL von eurem YouTube Kanal. - Futurebiz.de

So ändert ihr die URL von eurem YouTube Kanal.

Es ist mal wieder Zeit sich mit Vanity URLs zu beschäftigen. Diesmal nicht bei eurer Facebook Seite, sondern bei eurem YouTube Channel. Ab sofort bietet YouTube die Möglichkeit die URL eures Channels zu ändern. Wenn ich mir über die Jahre die Anfragen nach Namensänderungen für Facebook Seiten nochmal durch den Kopf gehen lasse, dann dürfte die Option auch für YouTube viele von euch interessieren.

Benutzerdefinierte YouTube URL von eurem Kanal ändern

YouTube Kanal - So ändert ihr eure URL

YouTube hat die Möglichkeit im YouTube Creator Blog angekündigt und die Änderung geht in wenigen Schritten leicht von der Hand. Allerdings sind nicht alle YouTube Kanäle für die Änderung zugelassen. Ihr benötigt mindestens 500 Abonnenten und euer Kanal muss über Kanalbilder und ein Kanalsymbol verfügen. Wer diese Kriterien erfüllt, der müsste auch eine Mail vonYouTube bekommen haben und über die Möglichkeit zur Änderung informiert worden sein.

In der Mail findet ihr dann einen Link, der euch auf die Seite zur URL-Änderung führt. Jetzt einfach die Schritte durchlaufen und die neue URL  mit einem Klick auf „Auswahl bestätigen“ sichern. Detailliert könnt ihr die Schritte auch nochmals in der YouTube Hilfe nachlesen. Ist aber alles eigentlich selbsterklärend.

Warum YouTube allerdings nur Vorschläge anbietet und Nutzer und Unternehmen die URL nicht komplett neu vergeben lässt, verstehe ich nicht wirklich. Die Vorschläge basieren auf eurem Kanal. Beispielsweise auf dem Beschreibungstext.

Wenn ihr die URL ändert, denkt auch an Google+. Wer seinen YouTube Kanal mit Google+ verknüpft hat, ändert auch die URL des Google+ Profils. Dann müsst ihr eventuell noch ein paar Verlinkungen ändern, damit interessierte Nutzer nicht im Nirvana landen.

YouTube hat das Problem und die Bedürfnisse von vielen Kanälen erkannt und bietet jetzt eine Lösung an. Wie bei Facebook ist es aber keine Lösung für alle Kanäle und Anforderungen. Speziell bei den Vorschlägen könnte es zu neuen Anfragen und Beschwerden kommen. Was noch nicht ganz klar ist, ob ihr die Vorschläge beeinflussen könnt, indem ihr den Beschreibungstext ändert.

Dennoch, wer mit seiner URL seines YouTube Kanals nicht zufrieden ist, hat jetzt zumindest eine Alternative.

via The Next Web

Autor bei Futurebiz, Speaker und Senior Social Media Berater bei der Agentur BRANDPUNKT. berät Marken und Unternehmen bei der Entwicklung von digitalen und Social Media Strategien.

Kommentare

Kommentare

Deine Meinung?