Die Krux mit dem Social Media ROI

Die Krux mit dem Social Media ROI (7 Formeln zur Berechnung)

Es gibt verschiedene Definition des Social Media ROi und mindestens genauso viele Rechenbeispiele. Ignite Social Media hat aus unserer Sicht eine gelungene Methodik veröffentlicht, die sich nicht auf den ROI der Social Media Aktivitäten bezieht, sondern eher ein Vergleichsmodell zwischen Social Media Marketing und Online-Werbung aufzeigt.

Beide Felder unterscheiden sich natürlich noch in vielen anderen Punkten, aber wenn es darum geht Social Media Aktivitäten zu rechtfertigen, gelangt an einer bestimmten Stelle immer zu einem Vergleich mit traditionellen Online-Werbemaßnahmen.


Was jedem klar sein sollte, sämtliche Berechnung sind ein fortlaufender Prozess. So stellt man auf der einen Seite eine Vergleichbarkeit der verschiedenen Aktionen/Inhalte dar und auf der anderen ist eine Entwicklung erkennbar, die aufzeigt wie erfolgreich eine bestimmte Periode war, oder eben nicht.

Ignite geht in seinen Formeln auf Facebook, Twitter, YouTube, Blog-Artikel und allen weiteren Erwähnungen der Marke in sozialen Netzwerken, Foren und Communities ein. Bei den „Erwähnungen“ wird das ganze ein wenig problematisch und unsauber. Viele Monitoring-Systeme haben Probleme bei der Unterscheidung von Erwähnungen aus, wir sagen mal, dem Social Web und anderen Quellen wie PR und Nachrichtenportalen. Hier wird zwar von Online-Erwähnungen gesprochen, aber diese sollten differenziert betrachtet und nicht mit „sozialen Erwähnungen“ vermischt werden.

Wichtig ist, die einzelnen Besonderheiten des jeweiligen Netzwerkes in seine Berechnungen mit einzubeziehen. Bei Twitter gefällt uns die Formel sehr gut, bei Facebook (und auch bei YouTube) sollten aber noch ein paar weitere Komponenten, wie Gefällt mir Angaben, virale Faktoren, oder Abonnenten mit integriert werden.

Wie gesagt, diese Berechnungen dienen zu einem Vergleich von Social Media und traditionellem Online-Marketing.

Wer möchte, kann sich auch seine eigenen Formeln erstellen. Eine Vorlage findet ihr hier.

Futurebiz ist ein Projekt der Agentur Brandpilots (ehemals Berliner Brandung). Uns gibt es auch als täglichen Newsletter sowie auf Facebook, Twitter und Google+.

Autor bei Futurebiz, Speaker und Senior Social Media Berater bei der Agentur BRANDPUNKT. berät Marken und Unternehmen bei der Entwicklung von digitalen und Social Media Strategien.

Kommentare

  1. Die Krux mit dem Social Media ROI | Tipsögraphic sagt:

    […] futurebiz.de […]

  2. Social Media ROI: Berechnen können wir vieles, aber nicht alles! (3) | BisCulmCom sagt:

    […] Die Krux mit dem Social Media ROI (7 Formeln zur Berechnung) […]

  3. […] Die Krux mit dem Social Media ROI (7 Formeln zur Berechnung) […]

  4. Verarsche oder Dummheit? Wie man Inhalte NICHT erstellt - socialtoday - Das Social Media Magazin sagt:

    […] mal weg von dieser speziellen Grafik. Vor kurzem hab ich bereits meinen Unmut über diesen Unfall hier zum Ausdruck gebracht. Auch hier hat futurebiz – mal wieder – eher aufs Gas als auf die […]

  5. […] In den Social Media hat man dafür den ROI – doch dieser “Return of Investment” lässt sich nur schwer berechnen, wenn nicht gar überhaupt unklar ist, wie er überhaupt zu ermitteln ist. Das Ziel der […]

  6. Social Media ROI - So schwer ist das doch nicht! - socialtoday - Das Social Media Magazin sagt:

    […] Muss stimmen… Anders kann ich mir das heitere Verbreiten dieser Infografik um den Social Media ROI nicht erklären. Der Titel ist zwar vielversprechend und auf den ersten […]

  7. […] betont Futurebiz besonders den Umstand der Prozesshaftigkeit, der diese Modelle unterworfen sind. Das Modell zeige […]

  8. der social media ROI – sieben Formeln zur Berechnung http://t.co/rfcPcWSg

  9. (@mawogo) (@mawogo) sagt:

    Die Krux mit dem Social Media ROI http://t.co/qZS87F9c

  10. Mhhh …… RT @futurebiz_de Die Krux mit dem Social Media ROI (7 Formeln zur Berechnung) http://t.co/OrSPuHvP