Gibt es bald Werbung in Facebooks mobilen Apps? - Futurebiz.de

Gibt es bald Werbung in Facebooks mobilen Apps?

An Werbung auf Facebook hat man sich mittlerweile gewöhnt bzw. weiß sich dagegen zu wehren. Wie Bloomberg berichtet, plant Facebook bald auch Anzeigen in seinen mobilen Apps und auf der mobilen Webseite anzuzeigen.

Bloomberg hat die Informationen angeblich von zwei Personen, die aber verständlicherweise nicht namentlich erwähnt werden möchten. Anscheinend geht es hier aber nur um Gesponserte Meldungen, die in den mobilen Newsfeed mit einfließen sollen.

Bildquelle

Für Facebook ein verständlicher Schritt, da die mobile Nutzung einen wichtigen Teil der Plattform ausmacht und somit natürlich auch noch eine Menge Geld verdient werden kann. Bewahrheiten sich die Gerüchte, wäre Facebook gut beraten, wirklich nur Sponsored Stories in seinen mobilen Apps anzuzeigen. Diese Anzeigenform wirkt nicht so störend, wie Self-Service Ads und die Reaktion der Nutzer würde wahrscheinlich nicht ganz so negativ ausfallen.

Kommenden März soll es soweit sein und Unternehmen könnten von diesem Schritt stark profitieren. Gesponserte Meldungen beziehen sich auf Beiträge von Seiten und Aktionen aus dem eigenen Freundeskreis. So könnten Unternehmen beispielsweise gezielt Sponsored Stories schalten und Nutzer auf aktuelle Verkaufsaktionen und Angebote hinweisen.

Im Optimalfall sehe dies dann so aus: Ein Nutzer checkt in einem Geschäft ein und postet zusätzlich wie günstig Produkt XY gerade ist. Mobile Nutzer sind sehr aktiv und sehen diese Anzeige in ihrem Feed und befinden sich ebenfalls in der nähe des Geschäftes.

Facebook könnte die mobile Werbung stark pushen. Schaut man sich beispielsweise die Verbreitung von Facebook auf Android-Smartphones an, erkennt man schnell wie wichtig mobile Werbung für Facebook werden wird. 80 % der 18 – 24 Android-Nutzer haben die Facebook App installiert. Die 25 -34 jährigen kommen auf 81 % und 35 – 44 jährigen auf 77 %.

Enormes Potenzial, Facebook muss bei der Einführung aber sehr feinfühlig vorgehen und darf den Feed der Nutzer nicht mit Sonsored Stories überschwemmen. Unternehmen wird dies freuen und Facebook würde hiermit seine Anzeigenplattform nochmals deutlich aufwerten. Da es für Sponsored-Stories kein Opt-Out gibt, können die Anzeigen theoretisch bei allen mobilen App Nutzern angezeigt werden.

Wie gesagt, dies beruht alles auf Insiderinformationen. Ob und wann Facebook mobile Anzeigen schalten wird, ist nicht bekannt. Wir bleiben aber auf jeden Fall dran und berichten, wenn es hierzu etwas neues gibt.

Autor bei Futurebiz, Speaker und Senior Social Media Berater bei der Agentur BRANDPUNKT. berät Marken und Unternehmen bei der Entwicklung von digitalen und Social Media Strategien.

Kommentare

Kommentare

Deine Meinung?