Google+ Nutzerzahlen: 300 Mio. aktive Nutzer in 2013 - Futurebiz.de

Google+ Nutzerzahlen – 300 Mio. Nutzer veröffentlichen 1,5 Mrd. Fotos pro Woche

Der Start von „A Morning with Google+“ war etwas holprig. Zuerst gab es den Stromausfall bei Google und dann die Probleme mit dem Stream in Deutschland. Was Vic Gundotra dann aber präsentiert hat, war durchaus sehenswert.

Nutzerzahlen sind nicht alles, aber für Unternehmen sind sie ein wichtiger Faktor, ob sie eine weitere Präsenz eröffnen, oder eben nicht. Seit Mai 2013 sind die Google+ Nutzerzahlen um 110 Mio. Nutzer gestiegen. Google+ kommt auf 300 Mio. aktive Nutzer pro Monat.

Google+ Nutzerzahlen - 300 Mio. Nutzer Q4 2013

Diese Nutzer verwenden Google+ entweder in der mobilen App, oder auf plus.google.com. Somit ist Google+ innerhalb von zwölf Monaten um 165 Mio. Nutzer gewachsen. Insgesamt verwenden 540 Mio. Nutzer verschiedene Google+ Funktionen (z.B. den Google Play Store).

Zahlen die uns nicht vom Hocker hauen, aber die positive Entwicklung von Google+ bestätigen. Beeindruckender sind für uns die 1,5 Mrd. Fotos die jede Woche auf Google+ veröffentlicht werden. Aus diesem Grund investiert Google auch viel Zeit und Energie, in die Optimierung der Foto Funktion. Verglichen zu Facebook, Instagram, Twitter und Co., sind die Features auf Google+ wesentlich umfangreicher.

Bei Präsentationen von Google ist das (Full) size matters Beispiel immer sehr beliebt und wurde gestern erneut verwendet.

Google+ Full Size Fotos

Wir gehen an dieser Stelle nicht auf die ganzen neuen Features ein. Die könnt ihr bei Philipp Steuer und im Google Blog nachlesen. Wir schauen uns die Möglichkeiten und die aktuelle Situation von Unternehmen etwas genauer an.

Visuelle Inhalte sind ein fester Bestandteil der Contentstrategien von Unternehmen. Sei es Facebook, Instagram, oder auch Pinterest und Tumblr. Bei Google+ ist es nicht anders und Unternehmen sollten von dem Feature verstärkt Gebrauch machen. Die Linkvorschau ist aktuell ein Nachteil zu Facebook. Die Vorschaubilder sind wesentlich kleiner und können im Stream leichter untergehen. Bei Fotos ist die Situation genau umgekehrt. Von folgender Darstellung würden Unternehmen auf Facebook träumen (beim dreispaltigen Feed sieht es sicher anders aus):

Google+ Fotos - Stream

So setzt OTTO auf Google+ konsequent auf Fotos. Auf Facebook wäre es sinnvoll ab und an auch Link Posts zu veröffentlichen, bei Google+ sind Fotos klar die beste Contentform. Das heißt nicht das Unternehmen auf Links verzichten sollten. Sie sollten sie aber mit ihren Fotos inhaltlich verknüpfen.

Mit den neuen Features bieten sich für Unternehmen weitere Möglichkeiten visuelle Inhalte auf Google+ zu präsentieren. Google hat erkannt, wie beliebt das Foto Feature ist und investiert, neben den Hangouts, die meiste Zeit in diese Funktion. Google+ verfügt über eine sehr aktive Foto Community, die sicherlich für einen Großteil der veröffentlichten Bilder verantwortlich ist. Aktuell setzen Nutzer Fotos wesentlich besser ein, als es bei Unternehmen der Fall ist.

Die neuen Funktionen haben auch den Vorteil, dass Unternehmen  mehr Möglichkeiten haben, Inhalte für Google+ anders aufzubereiten und zu präsentieren. Wir sind gespannt wie die neuen Features von Unternehmen adaptiert werden und wie beispielsweise Auto Awesome Movies (mehrere Fotos können in Kurzfilme umgewandelt werden) zum Einsatz kommen.


Autor bei Futurebiz, Speaker und Senior Social Media Berater bei der Agentur BRANDPUNKT. berät Marken und Unternehmen bei der Entwicklung von digitalen und Social Media Strategien.

Kommentare

Kommentare

Deine Meinung?