Unternehmen erzielen 37 % ihrer Impressions auf Instagram mit Stories.

Wann wird der Feed abgelöst? Unternehmen erzielen 37 % ihrer Impressions auf Instagram mit Stories.

1 Mrd. Menschen nutzen Instagram und davon verwenden 400 Mio. auch Instagram Stories (wie kann man Stories eigentlich nicht nutzen?). Von den mittlerweile 25 Mio. Instagram Unternehmensprofilen veröffentlichen 50 % pro Monat mindestens eine Instagram Story. Je mehr Unternehmen Instagram Stories verwenden, umso höher wird auch der Wettbewerb im Stories-Bereich und eine vordere Position wird immer wichtiger.

Instagram Stories mit immer mehr Impressions

Instagram wird alles daran setzen, Stories nicht nur weiter bei seinen Nutzern zu etablieren, sondern auch bei Unternehmen. Sei es über eine bessere Integration in die Unternehmensprofile, eine Anbindung zu Facebook Stories, oder über zusätzliche Erwähnungen im Feed.

Wie Socialbakers ermittelt hat, machen Instagram Stories bereits über ein Drittel der generierten Impressions von Unternehmensprofilen auf Instagram aus.

Instagram-Stories-Impressions-Reichweite

Vor dem Hintergrund das 50 % der Unternehmen Stories noch nicht nutzen zeigt sich, wie groß der Anteil ist und wie schnell er weiter wächst. Im Februar 2018 waren es noch 19 %. Die Anzahl der Impressions hat sich also in sechs Monaten verdoppelt.

Stories sind weiter das Format der Stunde auf Instagram und die Möglichkeiten Stories mit Hashtags, Locations und anderen Accounts zu verknüpfen, bieten sie für Unternehmen viele Möglichkeiten.

Instagram Content wird noch vom Feed dominiert

Wenn wir einmal die Anzahl von Stories mit der Anzahl von veröffentlichten Unternehmensinhalten im News Feed vergleichen, überwiegen noch die Inhalte im News Feed. Socialbakers hatte die relative Verteilung bereits einmal analysiert und Instagram Stories kamen damals auf 46 % und der Feed auf 54 %.

Unternehmen-Nutzung-Instagram-Stories-vs-Feed

Die Bedeutung von Instagram Stories wird Unternehmen immer bewusster und auf Instagram führt kein Weg mehr an dem Format vorbei. Das sieht man auch klar bei der Aktivität von Unternehmen und den erzielten Impressions. Stories erhalten immer mehr Impressions und nähern sich den Feed Impressions rasant an.

Von den unterschiedlichsten Seiten wird natürlich auch der Instagram Algorithmus (Feed) kritisiert. Stories sind das Angebot von Instagram, um auf einem anderen Weg viel Sichtbarkeit zu bekommen. Auch wenn die Bewertung von Inhalten im Feed und von Instagram Stories unterschiedlich ausfällt, sollten sie in die Gesamtbewertung von Instagram hineinfließen. Instagram ist der Feed und der Stories-Bereich und eine einzelne Betrachtung wird in 2018 immer ungenauer und lässt viele Elemente außen vor.

Unternehmen, die eine gute Mischung zwischen Feed, Stories und Influencern auf Instagram finden, sind im Vorteil. Dabei werden Stories weiter an Bedeutung gewinnen und so wie es aussieht, wird der Feed an Bedeutung verlieren.

Es ist aber auch sehr gut vorstellbar, dass Instagram mit steigender Anzahl von Stories, seine Kriterien für die Anordnung weiter anpassen wird. Der Instagram Stories Algorithmus wird in der Zukunft eine Rolle spielen. Aber das sollte niemanden mehr überraschen.

[Artikel wurde ursprünglich am 26. Februar 2018 veröffentlicht und am 20. Juli 2018 aktualisiert.]

Blogger in Charge bei Futurebiz, Speaker, Autor und Senior Social Media Berater bei der Agentur BRANDPUNKT. Jan Firsching berät Marken und Unternehmen bei der Entwicklung von digitalen und Social Media Strategien.