Pinterest Showcase - Neuer Look für Pinterest Unternehmensprofile

Pinterest Showcase – Neuer Look für Pinterest Unternehmensprofile

Lowe’s hat fast 300.000 Pins auf Pinterest veröffentlicht. Anstatt mehrere unterschiedliche Cover von Pinterest Boards anzupassen, stellt Pinterest Unternehmen jetzt eine neue Möglichkeit zur Verfügung – Pinterest Showcase für Unternehmensprofile.

Mit Pinterest Showcase (Pinterest Schaufenster) können auf Unternehmensprofilen bestimmte Inhalte und Produkte gefeatured werden. Gelangen Nutzer beispielsweise über eine Verlinkung auf der eigenen Webseite, oder über einen Newsletter auf ein Pinterest Unternehmensprofil, werden ihnen direkt die ausgewählten Pins und Produkte angezeigt.

pinterest showcase -neue-features-für-pinterest-untermehmensprofile

Pinterest Showcase einrichten

Ist noch kein Pinterest Schaufenster eingerichtet, erhalten Unternehmensprofile einen Hinweis auf die neuen Möglichkeiten.

Pinterest Unternehmensprofile, die bereits mit Buyable Pins arbeiten, erhalten automatisch ihr neues Pinterest Schaufenster. Basis sind hierbei die aktuellen Buyable Pins, welche automatisch zum Showcase hinzugefügt werden. Alle anderen Unternehmensprofile müssen ihr Schaufenster manuell erstellen. In Deutschland sind das alle Profile, da Buyable Pins aktuell nur für US-Händler zur Verfügung stehen. Ihr könnt euch die Integration aber bereits bei US-Unternehmen wie Kate Spade New York und Monogram ansehen.

pinterest showcase - schaufenster-unternehmensprofile-mit-buyable-pins

Insgesamt können fünf Auslagen definiert werden. Am Beispiel von Lowe’s wird der Mehrwert eines Pinterest Showcase deutlicher. Lowe’s hat 68 Boards erstellt. Um die relevantesten Boards noch prominenter zu präsentieren, können fünf Pinnwände zum Schaufenster hinzugefügt werden. Die Reihenfolge wird manuell festgelegt. Zu jederzeit könnt ihr Boards austauschen und entfernen.

pinterest-schaufenster-einrichten

Wurden die Inhalte definiert, wird das Pinterest Schaufenster automatisch erstellt. Die dargestellten Pins und Boards verfügen über einen Slider. Stoßen neue potenzielle Follower auf euer Unternehmensprofil, können sie sich so schnell ein Bild über eure Inhalte auf Pinterest verschaffen. Gleichzeitig können Unternehmen ausgewählte Inhalte prominenter präsentieren.

Beim Pinterest Marketing geht es nicht darum möglichst viele bestehende Follower auf das eigene Profil zu locken. Pinterest Showcase richtet sich an potenzielle neue Follower. Diese gilt es abzuholen und mit ausgewählten Boards und Produkten zu überzeugen. Pinterest erstellt aus den Boards kleine Collagen, die aus bis zu fünf Bildern bestehen.

In der mobilen Ansicht ersetzen die Pinterest Schaufenster eure aktuellsten Pins. Habt ihr euren Showcase definiert, wird dieser am Desktop und in den mobilen Apps angezeigt und ersetzt die bisherige Anordnung.

Die Erstellung ist optional. Wer kein Pinterest Showcase möchte, kann dies in seinem Unternehmensprofil auch deaktivieren. Ihr solltet von den neuen Möglichkeiten aber Gebrauch machen und euer Pinterest Profil aktualisieren. Wer ein paar deutsche Beispiele sucht, der kann sich die Pinterest Profile von Dawanda und Für Sie ansehen. Pinterest Showcase ist übrigens nicht nur für Unternehmen interessant. Auch Blogger und Influencer können ihr Profil in ein Unternehmensprofil umwandeln und von den Vorteilen von Pinterest Showcase profitieren.

via Pinterest for Business Blog

Autor bei Futurebiz, Speaker und Senior Social Media Berater bei der Agentur BRANDPUNKT. berät Marken und Unternehmen bei der Entwicklung von digitalen und Social Media Strategien.

Kommentare

Kommentare

Deine Meinung?