Social CRM

Social CRM oder warum Salesforce Buddy Media gekauft hat

Knapp 700 Mio USD war Salesforce die Übernahme von Buddy Media wert. Warum dieses Invest? Buddy Media haben sich stets als die Klempner des Social Web gesehen. Eine Firma die Werkzeuge für Apps im Social Web baut, vor allem auf Facebook. Vergleichbare Anbieter in den USA sind u.a. Wildfire (von Google für 350 Mio. USD erworben) oder Involver (von Oracle gekauft). In Deutschland legt das Hamburger Team von Facelift Brandbuilding Technologies mit einem respektablen Kundenspektrum ein imposantes Wachstum hin. Welches strategische Potential steckt in diesen Firmen, die diese Akquisitionen antreiben?

In diesem Kontext fällt oft das Stichwort Social CRM. Was beinhaltet dieses Zauberwort aber? Zunächst ermöglicht der Facebook open graph einen Zugriff auf Daten von Nutzern (Kunden) und deren sozialen Kontakten. Vor allem zu Interessen und Verhalten im (Social) Web. Diese Daten sind natürlich für jede eCRM Lösung begehrlich, da der Dialog mit Kunden über diese Daten qualifiziert werden kann. Der Datenschutz steckt allerdings für den deutschen Markt enge Grenzen auf. Auch die Facebook AGB schränken die Nutzbarkeit dieser Daten ein, was oft übersehen wird.

Aber auch die Facebook Fanpage bietet schon einen ersten Einstieg in ein Social CRM. Begrifflich hilft dies oft weiter, um die Dialogpotentiale der Fanpage zu erkennen. Zu oft wird das Potential von Facebook in „Werbekampagnen“ gesehen. Die provokante Aussage von Martin Sorrell „Facebook taugt nicht für Werbung“ ist so falsch nicht. Denn wie schon öfters in unserem blog aufgezeigt, stecken die meisten Potentiale im Dialog. Die Fanpage ist ein mächtiges Dialoginstrument in der digitalen Beziehung zu Kunden. Der open graph schafft weitere Möglichkeiten, diesen Dialog in eigenen Plattformen (vor allem auch mobile) zu intensivieren.

Ein Anbieter wie Buddy Media ist mit seinem Kundenportfolio daher für Salesforce so interessant, weil hier bereits diese Formen des Dialogs als Dienstleistung angeboten werden. Wir können dabei offen lassen, ob wir dies als Social CRM bezeichnen wollen. In jedem Fall verändert Facebook mit seinem Zugriff auf die vernetzten Echtdaten vernetzter User das Leistungsspektrum des gängigen eCRM.

 

 

Geschäftsführer der Agentur BRANDPUNKT sowie Gründer / Autor von Futurebiz.
Brandpunkt ist eine Berliner Agentur für Digitale Markenführung & Social Media.

Kommentare

Kommentare

Deine Meinung?