Verbesserte Version der Facebook Graph Search geht online - Futurebiz.de

Verbesserte Version der Facebook Graph Search geht online

Im Januar 2013 hat Facebook die Graph Search vorgestellt. Neben dem Newsfeed und der Chronik stellt die Graph Search den dritten Pfeiler von Facebook dar. In der bisherigen Version musste die Graph Search jedoch noch mit einigen Problemen und Schwächen kämpfen. Wie die New York Times berichtet, soll ein Teil dieser Probleme mit einer verbesserten Version behoben werden.

Verbesserte Version Facebook Graph Search

Die Änderungen betreffen hauptsächlich die Art und Weise wie Facebook Inhalte einander zuordnet und verknüpft. Bis jetzt wurden nur Ergebnisse ausgeliefert, die genau der Suchanfrage entsprochen haben. Ein thematischer Bezug konnte nicht hergestellt werden. Das ist jetzt vorbei. Facebook stellt Verbindungen zu verwandten Inhalten, meist Facebook Seiten, her und kann so umfangreichere Ergebnisse liefern, die dennoch der Suchanfrage entsprechen. Wichtig: Die Sichtbarkeit bzw. die Privatsphäreeinstellungen geben vor, welche Inhalte als Suchergebnis angezeigt werden. Das war bis jetzt so und wird sich auch durch die Verbesserungen nicht ändern.

Für Facebook ist die Graph Search eine der wichtigsten Baustellen. Sie wird nur erfolgreich sein, wenn die Suchergebnisse den Nutzern einen Mehrwert bieten. Eine Verbindung zu themenverwandten Inhalten ist hierbei ein wichtiger Schritt. Nutzer erhalten ab sofort mehr Ergebnisse für ihre Anfragen. Ein Großteil der Ergebnisse bezieht sich auf die Profilinformationen der Nutzer. Das ist auch ein Grund dafür, warum Facebook beispielsweise Filmen und Büchern mehr Aufmerksamkeit in der Chronik schenkt. Jeder Inhalt, der zu einem Profil hinzugefügt wird, ist ein potenzielles Suchergebnis für die Graph Search.

Facebook hat die Informationen. Die Graph Search muss es Nutzern nur noch leicht machen, an diese Informationen zu gelangen. Im Vergleich zu Google unterscheidet sich die Art und Weise der Suchanfragen jedoch deutlich. Nutzer sind es nicht gewohnt auf diese Art und Weise Inhalte zu suchen. Einfachere Suchanfragen und themenverwandte Suchergebnisse sind ein Bestandteil des Optimierungsporzesses.

In der aktuellen Version ist die „Post Search“ weiterhin nicht verfügbar. Zumindest können wir sie noch nicht testen. Die Graph Search ist für alle Nutzer mit der Spracheinstellung „English US“ verfügbar. Weitere Sprachen sollen folgen, bis dahin wird aber sicherlich noch einige Zeit vergehen. Englisch stellt für Facebook bereits eine große Herausforderung dar und erst wenn wir die größten Hürden überwunden sind, werden weitere Sprachen folgen.

[Update: Facebook hat sich nun auch offiziell im Newsbereich zum Update der Graph Search geäußert. Neben den genannten Verbesserungen, soll die Graph Search jetzt auch schneller sein und nicht nur mehr Ergebnisse Anzeigen, sondern die Ergebnisse auch besser gewichten.]

Autor bei Futurebiz, Speaker und Senior Social Media Berater bei der Agentur BRANDPUNKT. berät Marken und Unternehmen bei der Entwicklung von digitalen und Social Media Strategien.

Kommentare

  1. […] Verbesserte Version der Facebook Graph Search geht online […]

  2. Totterturm » Blog Archive » Facebook Graph Search – Gut für Unternehmen, für die Nutzer auch? sagt:

    […] Mehrwert liefern. Denn damit wird der Erfolg der Graph Search stehen und fallen. Geben tatsächlich die Profilinformationen der Nutzer, aus denen sich ein Großteil der Suchergebnisse zusammensetzt, ausreichend Material für die Suchergebnisse her? Bei einigen Suchen, etwa nach einem guten […]

  3. […] Wie futurebiz heute zudem berichtet soll die aktuellste Version von GraphSearch auch thematische Zusammenhänge erkennen können. Die Suche nach einem asiatischen Restaurant könnte so zum Beispiel auch Restaurants vorschlagen, die “chinesisch” oder “japanisch” kategorisiert sind. Sucht man nach Fußballern mit einem bestimmten Namen kann Facebook dies auf “Athleten” mit ähnlichen Vornamen ausweiten. […]