In Deutschland vorstellbar? Wählen über Facebook - Futurebiz.de

In Deutschland vorstellbar? Wählen über Facebook

Die Einsatzmöglichkeiten von Facebook Applikationen sind nahezu grenzenlos. Warum also nicht eine Anwendung als virtuelle Wahlkabine einsetzen?

Das soll es nun tatsächlich geben und US-Wahlberechtigte aus Washington müssen für ihre Stimmabgabe nicht das Haus verlassen, sondern können direkt auf Facebook Wählen.

Zuerst werden die Wähler anhand ihrer Basisinformationen identifiziert. Diese müssen nun durch entweder die Führerscheinnummer, oder die sogenannte State ID verifiziert werden. Ist der Prozess abgeschlossen können die Nutzer ihre Stimme abgeben und mit ihren Freunden auf Facebook teilen.

Technisch gesehen eine clevere App, die Facebook Funktionen einsetzt, um mehr Aufmerksamkeit auf die Wahl zu lenken. In den USA könnte die App auch funktionieren, doch wäre eine ähnliche Anwendung auch in Deutschland vorstellbar?
Schwierig, denn speziell die Angabe weiterer Informationen zur Identifizierung, dürfte einen Großteil der Nutzer abschrecken. Nichtsdestotrotz spiegelt die „Wahl-App“ eine Entwicklung wieder und in ein paar Jahren ist es durchaus vorstellbar, dass solch eine Anwendung auch in Deutschland zum Einsatz kommen könnte.

Soziale Netzwerke beeinflussen zunehmen auch die Politik. Was in den USA jetzt stattfindet, wird früher oder später auch in anderen Ländern umgesetzt werden und vielleicht auch zum Standard werden. Nicht nur Unternehmen müssen sich in sozialen Netzwerken positionieren, sondern auch Politiker und Regierungen.

Bei solch einer App gibt es extrem hohe Anforderungen an den Datenschutz und die Sicherheit. Hierfür soll Microsoft, Entwickler der Anwendung, sorgen. Auch Facebook hat seine Finger mit im Spiel und will einen reibungslosen Ablauf garantieren.

Die App wird nächste Woche veröffentlicht.

Was sagt ihr zu dieser Entwicklung? Würdet ihr eure Stimme auch über eine Facebook App abgeben und euch den Weg zur Wahlkabine sparen?

via

Futurebiz ist ein Projekt der Agentur BRANDPILOTS (ehemals Berliner Brandung). Uns gibt es auch als täglichen Newsletter sowie auf Facebook, Twitter und Google+.

Blogger bei Futurebiz, Speaker, Autor und Senior Social Media Berater bei der Agentur BRANDPUNKT. berät Marken und Unternehmen bei der Entwicklung von digitalen und Social Media Strategien.

Kommentare

Kommentare

1 Kommentar » Schreibe einen Kommentar

  1. Ob ich es de fact ausprobieren würde bleibt abzuwarten, da ich bei so etwas gerne auch mal das berühmt berüchtigte Kleingedruckte lese. Aber generell stehe ich dem Tren positiv gegenüber, zumal so eine App vielleicht eine europäische Integration forcieren würde. Aber auf jeden Fall würde die Wahlbeteiligung bzw. das Interesse an der Wahl bei den jüngeren Wählern sicherlich positiv beeinflussen.

Deine Meinung?