Stories: Snapchat führt Markierungen von Accounts ein und übernimmt weiteres Feature von Instagram Stories.

Hin und her. Snapchat führt Markierungen von Accounts ein und übernimmt weiteres Feature von Instagram Stories.

Als Instagram Stories eingeführt wurden, war oftmals von einer Snapchat Kopie die Rede. Instagram hat in der Zwischenzeit jedoch viele Features für Stories eingeführt, die Snapchat Stories nicht hatten. Sicher hat Instagram viel übernommen, aber sie haben Stories auch spürbar verbessert und zu dem Erfolgsformat gemacht, welches es Heute ist.

In 2018 sieht die Situation jetzt teilweise umgekehrt aus und Snapchat übernimmt Features für Stories, die von Instagram etabliert wurden. So besteht jetzt die Möglichkeit, andere Snapchatter in Stories zu markieren. Diese Funktion kennt ihr natürlich von Instagram und sie ist ein entscheidender Faktor, um andere Nutzer auf Inhalte aufmerksam zu machen. Snapchat übernimmt somit eine Feature, welches normalen Nutzern, Marken und Influencern auf Instagram viele Möglichkeiten bietet.

snapchat-stories-Account-Markierungen-tags

Bildquelle: TechCrunch

Snapchat hat TechCrunch mitgeteilt, dass es sich um einen Test handelt.  Schaut man sich aber die Nutzung und den Erfolg von Markierungen auf Instagram an, ist es doch sehr wahrscheinlich, dass die Snapchat Account Markierungen bald allen Nutzern zur Verfügung stehen werden.

Snapchat Accountmarkierungen sind aber nicht die einzige Funktion, die von Instagram übernommen wurden. Erst kürzlich wurden Gifs in Snapchat Stories integriert. Instagram hatte hier vorgelegt und seit Gifs in Stories verfügbar sind, werden sie auch regelmäßig verwendet und verleihen Stories ein zusätzliches Element, das die Aufmerksamkeit nochmals erhöht.

Am Ende profitieren die Nutzer

Der Wettbewerb zwischen Instagram und Snapchat führt dazu, dass Nutzern immer neue Features zur Verfügung gestellt werden. Nutzer profitieren somit von dem Drang, immer neue Funktionen zu integrieren und Menschen mehr Option anzubieten.

Gemessen an den Nutzerzahlen liegt Instagram deutlich vor Snapchat. Auch, wenn wir die Zahlen rein auf die Nutzung von Stories herunterbrechen. Dennoch hat Snapchat in den letzten Monaten bessere Zahlen als in der ersten Jahreshälfte von 2017 präsentieren können. Die Trennung der Snapchat Feeds hat zwar für viele negative Reaktionen geführt, aber die Zahlen sprechen aktuell für Snapchat. Besonders in der Altersgruppe von 18 bis 24 Jahren kann Snapchat seine Position behaupten.

Wenn der Druck von Instagram dazu führt, dass Features mit Mehrwert auch in Snapchat integriert werden, profitieren die Nutzer. Auch wenn es in unseren Augen vielleicht so aussieht, als würden nur Funktionen gegenseitig kopiert werden.

Auch Marken und Unternehmen können profitieren

Markierungen bieten auch für Marken und Unternehmen neue Möglichkeiten. So können beispielsweise Influencer in ihren Stories die Accounts von Unternehmen markieren und so endlich für mehr Sichtbarkeit der Unternehmensprofile beitragen.

Zusammen mit den neu eingeführten Snapchat Statistiken ergeben sich somit immer bessere Möglichkeiten und Einblicke, wenn es um die Zusammenarbeit mit Influencern auf Snapchat geht.

Das ist sicher nicht der primäre Grund, warum Snapchat die Markierungen testet, aber sie werden hierfür definitiv zum Einsatz kommen.

Blogger in Charge bei Futurebiz, Speaker, Autor und Senior Social Media Berater bei der Agentur BRANDPUNKT. Jan Firsching berät Marken und Unternehmen bei der Entwicklung von digitalen und Social Media Strategien.

Kommentare

Kommentare

Deine Meinung?