YouTube Stories: Neue Möglichkeiten für Creator mit YouTube Stories

Stories für YouTube: YouTube Reels bieten neue Möglichkeiten für Creator.

Nicht nur Instagram und Facebook stellen ihren Creatorn und Influencern immer neue Funktionen vor, auch auf YouTube hat sich in den vergangenen Monaten sehr viel getan. Mit dem YouTube Community Tab haben Creator die Möglichkeit, noch enger mit ihren Abonnenten zu interagieren. Der Community-Tab wird aktuell nur ausgewählten YouTubern zur Verfügung gestellt. Gleiches gilt für das neue Content-Format YouTube Stories.

YouTube Stories für Creator

YouTube Stories (ursprünglich hießen sie Reels) sind ein weiterer Beleg dafür, wie sich durch den Erfolg von Snapchat die Social Media Welt verändert hat. Ob es Snapchat Stories, Instagram Stories, WhatsApp Status oder jetzt YouTube Stories sind, Menschen sollen dazu animiert werden mehr Inhalte zu erstellen.

YouTube Creator investieren ihre meiste Zeit in die Produktion von neuen Videos. In der Zwischenzeit nutzen sie Instagram oder Twitter, um ihre Follower an ihrem Alltag teilhaben zu lassen, oder sie über die nächsten Videos, andere YouTuber oder beispielsweise eigenes Merch zu informieren. YouTube möchte natürlich, dass diese Inhalte und Ankündigungen nicht nur positiv auf Instagram und Twitter einzahlen. Die Inhalte sollen auch auf YouTube zur Verfügung stehen. Im Idealfall nur auf YouTube.

Genau hier setzen Stories und der Community-Tab an. Abonnenten sollen die YouTube Kanäle der Creator regelmäßig aufrufen und nicht nur dann, wenn ein neues Video veröffentlicht wurde.

YouTube Reels Features

Anders als bei Instagram, können YouTube Creator ihre Stories auch dauerhaft veröffentlichten. Des Weiteren gibt es die Möglichkeit andere YouTube Kanäle zu markieren. Hierdurch entsteht eine zusätzliche Option andere Videos zu empfehlen oder natürlich auch auf Kanäle von Marken und Unternehmen zu verweisen.

YouTube hat auch eigene Sticker entwickelt, welche in die Stories eingefügt werden können. Die sogenannten YouTube-y Sticker.

Reels are YouTube’s spin on the popular “stories” format, but designed specifically for YouTube creators. We learned that you want the flexibility to create multiple Reels and have them not expire, so we’ll give you those options. We’re also bringing creator-focused features like linking to YouTube videos and YouTube-y stickers.

 

YouTube Stories sind nicht mit dem Community-Tab verknüpft. Wenn man einen Kanal aufruft, gibt es einen eigenen Bereich. In der mobile App findet ihr unter Subscriptions jetzt aber eine eigene Leiste, wie man es auch von Instagram kennt.

YouTube Stories (Reels) - Die Lochis   YouTube Stories mobile YouTube App

Die Stories sind optisch von anderen Aktualisierungen abgehoben und werden als erstes angezeigt. Abonnenten sehen somit neue Videos im Feed, neue Community-Beiträge und jetzt auch YouTube Stories.

In Deutschland nutzen beispielsweise Die Lochis YouTube Reels, um ihre Abonnenten auf neue Videos aufmerksam zu machen. Das Feature steht vorerst nur ausgewählten Kanälen zur Verfügung. Die Beta-Phase dient zum Testen des Features und ob Stories zukünftig allen Kanälen zur Verfügung stehen werden, ist aktuell noch nicht bekannt. Wenn man aber sieht, wie offensiv Instagram Stories platziert, dann sollte YouTube nicht zu lange warten und möglichst vielen Channels die Funktion freischalten.

zur Ankündigung im YouTube Creator Blog

Jan_Firsching_blogger_Social-MediaBerater_Futurebiz

Blogger in Charge bei Futurebiz, Speaker, Autor und Senior Social Media Berater bei der Agentur BRANDPUNKT. Jan Firsching berät Marken und Unternehmen bei der Entwicklung von digitalen und Social Media Strategien.