Beiträge in sozialen Netzwerken bearbeiten: Was geht und was nicht?

Beiträge in sozialen Netzwerken bearbeiten: Was geht und was geht nicht?

[UPDATE 26. Februar 2014: So richtig kann sich Facebook nicht entscheiden. Aus diesem Grund werden wir diesen Artikel hier regelmäßig aktualisieren und an die Änderungen seitens Facebook anpassen.

Das Bearbeiten von bereits veröffentlichten Facebook Beiträgen ist wieder aktiv. Eine verifizierte Facebook Seite ist für das Bearbeiten nicht mehr notwendig. via Thomas Hutter

[UPDATE 04. Februar 2014: Beiträge von verifizierten Facebook Seiten können wieder bearbeitet werden.]

Kurz war es möglich bereits veröffentlichte Facebook Seitenbeiträge zu bearbeiten. Die Freude bei Community Managern war groß. „Endlich“ war der Grundtenor auf die Änderung. Und dann hat Facebook die Funktion wieder entfernt. Warum? Das weiß nur Facebook.

Möglich wäre ein häufiger Missbrauch der Funktion. Zwar wurden sämtliche Änderung und die ursprüngliche Version gespeichert, aber wie viele Nutzer werden sich den Verlauf wohl angesehen haben. Nicht sehr viele. Facebook muss mit dem Einsatz der Funktion nicht zufrieden gewesen zu sein. Anders können wir uns nicht erklären warum es nach wie vor möglich ist Kommentare zu bearbeiten. Folgende Inhalte können Unternehmen auf ihren Facebook Seiten bearbeiten:

– Veröffentlichte Kommentare: Sämtliche Kommentare die im Namen der Seite veröffentlicht werden.

– Beschreibungen von Fotos: Die Caption eines Fotos kann zu jederzeit editiert werden. Der Posttext, der beim veröffentlichen hinzugefügt wird, ist automatisch die Beschreibung des Fotos.

– Geplante Seitenbeiträge: Hat sich der Inhalte eines geplanten Beitrages geändert, kann dieser im Aktivitätenprotokoll editiert werden.

Beiträge in sozialen Netzwerken bearbeiten - Facebook

Facebook bietet mehr Möglichkeiten an, als es auf den ersten Blick ersichtlich ist. Wir würden uns dennoch wünschen das auch Status Updates und Link Posts wieder bearbeitet und korrigiert werden können.

Das ist die Situation bei Facebook. Wie sieht es bei den anderen sozialen Netzwerken aus?

Beiträge in sozialen Netzwerken bearbeiten

Google+

Google+ wurde häufig als positives Beispiel genannt, wenn es um die Bearbeitung von Inhalten ging. „Warum macht Facebook es nicht genauso?“, “ Facebook hat ein weiteres Google+ Feature übernommen (als die Editierfunktion verfügbar war)“.

Google+ bietet Unternehmen die Funktion seit dem Start der Seiten an und hieran wird sich auch nichts ändern.

Beiträge in sozialen Netzwerken bearbeiten - Google+

Pinterest

Auch Pinterest bietet die Möglichkeit die veröffentlichte Pins zu bearbeiten. Die Kategorie (Board), der Titel und die verknüpfte URL sind editierbar.

Beiträge in sozialen Netzwerken bearbeiten - Pinterest

Tumblr

Bei Tumblr verhält es sich ähnlich. Hier ist eine Editierfunktion aber auch wesentlich wichtiger, da Tumblr nach wie vor als Blog Plattform verwendet wird. Ohne eine Möglichkeit bereits veröffentlichte Inhalte zu bearbeiten, könnte man sich von diesem Einsatzfeld verabschieden.

Beiträge in sozialen Netzwerken bearbeiten - Tumblr

Twitter, Instagram, LinkedIn & Xing

All diese Netzwerke bieten keine Möglichkeit veröffentlichte Inhalte zu editieren. Bei Twitter ist es für Unternehmen auch weniger problematisch einen Tweet zu löschen, als dies beispielsweise bei einem Facebook Beitrag der Fall ist. Über verschiedene Tools (z.B. Buffer) können geplante Tweets und Posts für LinkedIn editiert werden.

Die Möglichkeiten unterscheiden sich von Netzwerk zu Netzwerk. Facebook ist flexibler als man es auf den ersten Blick denkt und über den Einsatz von Tools besteht auch die Möglichkeit Beiträge zu bearbeiten, selbst wenn das Netzwerk selbst die Funktion nicht bietet.

Autor bei Futurebiz, Speaker und Senior Social Media Berater bei der Agentur BRANDPUNKT. berät Marken und Unternehmen bei der Entwicklung von digitalen und Social Media Strategien.

Kommentare

Kommentare

Deine Meinung?